insideTesla – deine Tesla-News-Seite

Die Tesla-Geschichte: Der Weg des E-Auto-Pioniers

von | 24. April 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Tesla-Geschichte: Gründung und Anfänge

In diesem Beitrag beleuchten wir die Tesla-Geschichte. Heute ist das Unternehmen weltweit bekannt, doch das war nicht immer so. Tesla Incorporated wurde am 1. Juli 2003 als Tesla Motor Inc. gegründet, was das Unternehmen über siebzehn Jahre alt macht! Nur die wenigsten wissen, dass das Unternehmen tatsächlich so alt ist. Ebenso wenig kennen die meisten die ursprünglichen Gründer der Firma nicht.

Sie waren keine anderen als Marc Tarpenning und Martin Eberhard, mit der wachsenden Popularität des Unternehmens wuchs auch ihre eigene Popularität. Der dritte Mitarbeiter des Unternehmens war Ian Wright, der das Unternehmen nicht gegründet hat, sondern nur wenige Monate nach der Gründung bei Tesla Motors anfing.

Ein neuer Ansatz: Auto- und Technologie-Unternehmen

Zu den Zielen des Unternehmens gehörte von Anfang an, ein Unternehmen zu schaffen, das sowohl als Auto- als auch als Technologieunternehmen fungierte. Bis zu diesem Zeitpunkt waren Autos und Technologie sehr getrennte Einheiten ohne einen Großteil der Annehmlichkeiten, die wir heute als selbstverständlich ansehen.

Die Haupttechnologie, die Tesla schon zu Beginn von der Allgemeinheit trennen sollte, war ihr neu gestalteter Elektromotor, die elektrische Batterie natürlich und die allgemeine Computersoftware, die verwendet werden würde. Dies waren jedoch eher kurzfristige Ziele, die langfristige Unternehmensvision war nichts anderes, als erschwingliche Elektroautos für alle zu schaffen. Tesla Motors sollte ähnlich agieren wie Ford Motors, die zu Beginn des Automobilbooms einer größeren Anzahl von Menschen Zugang zu preiswerten Autos boten.

Die Reise der ambitionierten Autobauer begann mit dem Tesla Roadster, aber anstatt ein erschwingliches Design anzustreben, konzentrierte sich das Unternehmen zunächst auf die Entwicklung eines elektrischen Sportwagens. Sie wussten, dass die erste Iteration eines Elektroautos nicht billig sein würde, also mussten sie Käufer mit feinerem Geschmack ins Visier nehmen.

Menschen mit mehr Geld waren auch eher bereit, neue Dinge auszuprobieren und in das (zum damaligen Zeitpunkt) „Experiment Elektroauto“ einzutauchen. Es war auch wahrscheinlich, dass ein elektrischer Sportwagen mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde als ein normales Elektroauto, da einige von diesen bereits gebaut worden und dabei gescheitert waren. So oder so, Tesla ging mit hohen Ambitionen an den Start, die die Aufmerksamkeit vieler auf sich zog – so auch von Elon Musk.

Elon Musk steigt bei Tesla ein: Seine Rolle in der Tesla-Geschichte

Wenn man über die Geschichte von Tesla spricht, ist es unmöglich, Elon Musk zu vergessen. Er ist heute das Geschäftsführer, Pressesprecher, Produktentwickler, Großinvestor und Gesicht des Unternehmens. Das war jedoch nicht immer so. Anstatt früh eine hohe Position im Unternehmen einzunehmen, agierte er einfach hinter den Kulissen als Investor. Er investierte erstmals im Februar 2004 und stieg mit einer Investition von 6,5 Millionen Dollar in das Unternehmen ein. Dies war nur die erste Serie von Investitionen, die er in das Unternehmen tätigte, denn nur zwei Jahre später investierte er weitere 13 Millionen Dollar und kurz darauf kam eine weitere Investition von 60 Millionen Dollar. 

Es war sicher, dass Elon Musk auch ein großer Fan davon war, erschwingliche Elektroautos für die ganze Welt zu schaffen und dieses Ziel mit den ursprünglichen Gründern teilte. Er verließ sich auf seine geduldige Philosophie, da er von seinen früheren Unternehmen wie PayPal und SpaceX wusste, dass der Erfolg nicht über Nacht kommt. Ähnlich wie bei der dem Spruch, dass „Rom nicht an einem Tag erbaut wurde“, ist Geduld wirklich entscheidend. Blickt man heute auf die Tesla-Geschichte zurück, hat sich diese Herangehensweise sicherlich ausgezahlt.

Mit den gemeinsamen Zielen und Ambitionen der Gründer und der Finanzierung durch Elon Musk entstand ein großartiges Team, das ungemein hart zusammenarbeiten konnte, um hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Was spezifische Veränderungen angeht, so hat Elon Musk mit seinem Eintritt in die Tesla-Geschichte und die Übernahme der Leitung im Oktober 2008 den den Grundstein für den Erfolg gelegt. Es war im selben Jahr, als der erste Tesla Roadster in Produktion ging, was die neue Dynamik zeigt, die er in das Unternehmen brachte. Auch bei der Finanzierung brachte Musk große Veränderungen für den Autohersteller mit sich.

Anstatt mehr Geld von privaten Investoren zu sammeln, beantragte er eine Finanzierung durch das Energieministerium der Vereinigten Staaten, da sich das Unternehmen auf erneuerbare Energieprodukte konzentrierte. Ein wichtiger Meilenstein in der Tesla-Geschichte, denn: Auf diese Weise erhielt Tesla Kredite in Höhe von 465 Millionen Dollar, die später noch mit Zinsen zurückgezahlt werden mussten (was auch geschah).

Musk half zudem beim Kauf der ersten Tesla-Produktionsfabrik in Fremont, Kalifornien im Mai 2010. All diese Veränderungen zeigen den enormen Einfluss, den Elon Musk auf die Tesla-Geschichte hatte und wie er das Unternehmen mit seiner Hilfe nach vorne katapultierte.

Tesla: Eine E-rfolgsgeschichte?

Die Tesla-Geschichte dauert seit siebzehn Jahren an und sie hat sich als eine ziemlich erfolgreiche herausgestellt, von der noch viel in die Geschichtsbücher geschrieben werden muss. Heute stellt der Elektrofahrzeuge-Hersteller etwa eine halbe Million Autos pro Jahr her.

Tesla-Fuhrpark

Mit dem Model S, Model 3, Model X und Model Y hat der Autohersteller vier Top-Modelle in seinem Fuhrpark. Dieser wird noch ergänzt vom Tesla Cybertruck, Roadster und Semi-Truck.

Dank der großen Nachfrage und den immer größer werdenden Produktionskapazitäten werden sie so mehr und mehr für die breite Öffentlichkeit erschwinglich. Das Unternehmen hat die Vorteile des 21. Jahrhunderts genutzt und neben Mundpropaganda auch über soziale Medien an Popularität gewonnen. Immer mehr Tesla-Händler und Service-Stellen werden in den USA und auch in anderen Märkten errichtet.

Tesla-Infrastruktur

Die Tesla-Geschichte: Meilenstein Supercharger

Ein weiterer wichtiger Meilenstein der Tesla-Geschichte sind die Supercharger. Damit die neuartigen Autos auch alltäglich und problemlos genutzt werden können, begann Tesla 2012 mit der Entwicklung seiner Supercharger-Stationen, um eine eigene Infrastruktur zum Laden der E-Autos aufzubauen. Seit 2013 sind sie für Tesla-Fahrer verfügbar. Jeden Tag kommen mehr dieser Ladesäulen dazu, auch in Deutschland gibt es sie inzwischen.

Tesla-Fabriken

Tesla-Fabrik Fremont
Tesla-Fabrik in Fremont @Steve Jurvetson

In Fremont, Kalifornien, steht das Hauptwerk von Tesla. In der 50 Jahre alten Fabrik, die zuvor von General Motors genutzt wurde, wird seit 2012 das Model S, seit 2015 das Model X und seit 2017 das Model 3 produziert.

Um die Kapazitäten bei der Autoproduktion zu stärken, hat Tesla damit begonnen, Gigafactories zu bauen. Hierbei handelt es sich um Batteriefabriken, die tatsächlich die volumenstärksten Batteriefabriken der Welt sind. Laut der Tesla-Website existiert bisher nur eine, aber man kann sich vorstellen, dass, sobald mehr dieser Fabriken errichtet und in Betrieb sind, noch mehr Batterien produziert werden können und der Preis der Autos sinken wird. 

Tesla-Aktie

Neben den Gigafactories hat Tesla die Aufmerksamkeit der Menschen auch über die Börse auf sich gezogen, da der Aktienkurs allein im Geschäftsjahr 2020 um 740 % gestiegen ist. Dies gibt dem Unternehmen einen Wert von über 848 Milliarden Dollar – mehr als VW, Daimler, BMW und Mercedes zusammen. Tesla kann auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken.

In der Gegenwart zeichnet sich ein klarer Trend für einen erfolgreichen Weitergang der Tesla-Geschichte ab, die noch viele Quantensprünge bereithalten wird, sodass der E-Auto-Pionier weiter wächst und eines Tages der vielleicht relevanteste Autohersteller der Welt wird.

Bildquelle: @Steve Jurvetson via Flickr

insideTesla

Wir sind ein junges Team, das begeistert die rasante Entwicklung der E-Auto-Industrie sowie die Tesla-Geschichte beobachtet. 

Insbesondere das von Elon Musk gegründete Unternehmen hat uns in seinen Bann gezogen: Mit teils branchenunüblichen und doch erfolgreichen Methoden ist Tesla derzeit der für uns spannendste Autobauer.

Daher haben wir uns folgendem Ziel verschrieben: Mit unseren leidenschaftlich verfassten Qualitätsartikeln möchten wir mit dir gemeinsam das dynamische Geschehen rund um Tesla begleiten.

Weiter geht es mit der Tesla-Geschichte

Die Tesla-Geschichte hat dein Interesse geweckt und du möchtest mehr über Tesla erfahren? Sieh dir diese ausgewählten Beiträge an:

Tesla Cybertruck: Das Auto der Zukunft?

Franz von Holzhausen: Der Tesla-Designer

Keine Tesla-News mehr verpassen

Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben? Folge uns auf Social Media, um garantiert keine Tesla-News zu verpassen.

insideTesla auf Instagram

insideTesla auf Twitter

Neue Beiträge

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Franz von Holzhausen: Teslas Design-Genie - […] Tesla-Geschichte: Der Weg des E-Auto-Pioniers […]
  2. Tesla Model 3 vs. Porsche Taycan: Wer macht das Rennen? - […] Tesla-Geschichte: Der Weg des E-Auto-Pioniers […]
  3. Kampf der Top-SUVs: Tesla Model X vs. Audi e-tron Sportback - […] Tesla-Geschichte: Der Weg des E-Auto-Pioniers […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.