Neuralink

Kategoriebeschreibung

Ein Computerchip im Gehirn? Für viele klingt das wenig erstrebenswert. Doch mit seiner Firma Neuralink arbeitet Elon Musk bereits seit 2016 an der Technologie. Mittels Elektroden werden dabei Hirnströme ausgelesen, welche dann zu verschiedenen Zwecken verarbeitet werden. Auch der „Input” von elektrischen Strömen soll wohl möglich sein.

Ziel des ambitionierten Projekts ist es, schwere neurologische Krankheiten zu heilen, gelähmten Menschen das Laufen wieder beizubringen oder auch – weniger medizinisch – Musik direkt ins Gehirn zu streamen und mit anderen Menschen zu kommunizieren. Auch soll durch Neuralink in Zukunft die Gefahr von künstlicher Intelligenz gemindert werden, da der Mensch durch die Chipunterstützung im Hirn mit Computern besser mithalten könne.

Anfang 2022 kündigte die Firma die ersten Tests mit Menschen an, scheint sich also auf einem guten Weg zu befinden. Erste Ergebnisse und aufregende Entwicklungen rund um Neuralink erfahren Sie hier.