Tesla-Aktie steigt nach AI Day: starkes Potenzial in Autonomie

von | 24. August 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Die Tesla-Aktie steigt heute deutlich. Das Wachstum wird von Analysten und Experten auf die nun verarbeiteten Ereignisse des AI Day zurückgeführt.

AI Day bringt Tesla-Aktie in Pole Position

Das Unternehmen wird als in der richtigen Position gesehen, um die schwierigsten Probleme der Welt anzugehen.

Nachdem der E-Auto-Pionier seinen KI-Tag abgehalten hatte, schien der Markt zunächst nicht wirklich beeindruckt von den Fortschritten, die das Unternehmen bei der Entwicklung von KI-Software und -Hardware im Hinblick auf das autonome Fahren gemacht hat.

Einige Tage später sieht dies nun anders aus: Die Tesla-Aktie ist um 4 % gestiegen.

Adam Jonas von Morgan Stanley, ein bekannter Wall-Street-Analyst, schilderte laut Electrek in einer Notiz an Kunden und Investoren seinen eigenen Eindruck von der Veranstaltung.

Jonas stimmte mit der Botschaft von Tesla-CEO Elon Musk überein, dass das Unternehmen jetzt mehr ist als ein Autohersteller (aus dem Englischen übersetzt):

„Wir denken, dass die Botschaft des AI Day über humanoide Bots und Exaflops hinausgeht. Tesla betreibt eines der größten und wohl auch ehrgeizigsten Forschungs- und Entwicklungslabors der Welt, um die schwierigsten Probleme der Welt zu lösen. Die Investoren können nicht widerstehen, diese Bemühungen zu finanzieren.“

Der Analyst untermauert seine positive Einschätzung zur Tesla-Aktie auch mit konkreten Zahlen.

Jonas geht davon aus, dass Tesla sein Budget für Forschung und Entwicklung (F&E) bis zum Jahr 2027 auf 26 Mrd. US-Dollar steigern wird. Damit würde der Autobauer sogar mit Apple gleichziehen (aus dem Englischen übersetzt):

„Wir prognostizieren, dass Teslas kombiniertes Investitions- und F&E-Budget bis zum Jahr 2027 26 Mrd. USD erreichen wird. Zum Vergleich: Apples kombiniertes Investitions- und F&E-Budget betrug letztes Jahr 26 Milliarden Dollar. Das voraussichtliche Budget der NASA für das GJ21 liegt unter 23 Mrd. $.“

Supercomputer Dojo und Tesla Bot – so begeistert Elon Musk die Wall Street

Der Analyst nannte Teslas Supercomputerchip Dojo als besonders beeindruckend. Er hat in seiner Einschätzung auch den viel diskutierten humanoiden Tesla Bot erwähnt.

Jonas teilte die Meinung vieler, dass das Projekt zwischen Quantensprung und Spielerei liegt (aus dem Englischen übersetzt):

„Ich habe Feedback von Investoren gehört, die sagen, dies sei eine Spielerei, und von anderen, die sagen, dies könnte das ‘nächste große Ding’ sein. Das ist nur meine Meinung, aber wahrscheinlich ist es ein bisschen von beidem. Der Punkt ist, dass Teslas Kompetenzen in den Bereichen Autonomie und Robotik weit über Autos hinausgehen. Gleichzeitig könnte die Beauftragung eines Teams von Wissenschaftlern mit der Perfektionierung eines humanoiden Roboters zu wichtigen Entdeckungen auf dem Gebiet der Autonomie führen, auch wenn diese nicht vordergründig mit dem Transportwesen zu tun haben.“

Morgan Stanley änderte sein „Overweight“-Rating und Kursziel von 900 US-Dollar für die Tesla-Aktie nicht.

Deine deutsche Seite für Elektroauto-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.