Tesla stellt auf AI Day „Tesla Bot“ vor – humanoider Roboter soll Arbeiter ersetzen

von | 20. August 2021 | Tesla-Innovationen | 0 Kommentare

Tesla hat auf dem AI Day angekündigt, einen humanoiden Roboter namens „Tesla Bot“ zu entwickeln. Er soll in der Lage sein, für den Autohersteller Einkäufe zu erledigen und andere „niedere“ Arbeiten auszuführen. Elon Musk ist bekannt für seine ausgefallenen Ideen, es handelt sich beim Roboter allerdings nicht um einen Scherz.

Tesla AI Day: Elon Musk stellt humanoiden Roboter vor

Auf dem heutigen AI Day gab Tesla viele Details über die Fortschritte bei der Entwicklung von KI-Technologie für das autonome Fahren und den Autopiloten bekannt.

Aber wie erwartet, gab es noch einen „One more thing“-Moment. Bereits häufiger hatte Musk bei Events wie dem AI Day derartige Momente in petto und überraschte die Welt mit kuriosen Ideen.

CEO Elon Musk kündigte heute nichts Geringeres an, als einen humanoiden Roboter namens Tesla Bot bauen zu wollen.

Musk bezeichnete Tesla als das größte Robotikunternehmen der Welt, wenn man bedenkt, dass seine Fahrzeuge die Welt um sie herum sehen und verstehen und auf der Grundlage dieser Informationen handeln können.

Der CEO ist der Ansicht, dass es sinnvoll ist, die Fortschritte im Bereich der Computer Vision weiter zu nutzen. Statt eines Roboters auf vier Rädern wird das Unternehmen die KI-Kenntnisse in einem humanoiden Roboter verbauen.

Musk sagte, dass der Roboter darauf ausgerichtet sein wird, wiederholende und langweilige Aufgaben zu erledigen.

Hier sind die grundlegenden Spezifikationen des Roboters, wie sie während der Präsentation beschrieben wurden:

Tesla Bot: Spezifikationen
Tesla Bot: Spezifikationen

Er wird viel von der Technologie nutzen, die heute bereits in Tesla-Fahrzeugen zu finden ist, einschließlich des FSD-Computers. Dieser wird Daten von einer sehr ähnlichen Reihe von Sensoren empfangen, die auch in den Autos verbaut sind.

Diese KI-Hardware wird im Roboter verbaut:

Tesla Bot: Hardware, Kameras und Sensoren
Tesla Bot: Hardware, Kameras und Sensoren

Die Verwendung einer ähnlichen KI-Hardware wie in den Fahrzeugen wird es dem Autohersteller ermöglichen, die Entwicklung im Bereich des autonomen Fahrens für den Roboter zu nutzen.

Ein komplett neues Feld für den US-Autobauer wird aber das humanoide Format sein, zu dem nur wenige Details veröffentlicht wurden:

Tesla Bot: technische Details
Tesla Bot: technische Details

Dafür arbeitet das Unternehmen von Elon Musk mit dem berühmten Robotiker Dennis Hong zusammen, der sich auf humanoide Roboter spezialisiert hat.

Tesla Bot für gefährliche und langweile Aufgaben

Musk ging auf dem AI Day zwar nicht näher auf die allgemeinen Fähigkeiten des Roboters und die genauen Aufgaben ein, die er übernehmen kann, deutete aber an, dass der Roboter letztlich für gefährliche und triviale Aufgaben eingesetzt werden soll. Als Beispiel nannte er hierfür, Einkäufe im Supermarkt abzuholen.

Musk sagte darüber hinaus, den Roboter deshalb herzustellen, weil sie bereits fast die gesamte Technologie dafür ohnehin entwickeln. Wenn „Tesla es nicht tut, wird es jemand anderes tun“, erklärte Elon Musk. Der US-Autobauer will mit der eigenen Entwicklung gewährleisten, dass der Roboter sicher gebaut wird.

Die langfristige Vision ist es, einen Großteil der Arbeitskräfte zu ersetzen. Musk bekräftigte gleichzeitig seine Unterstützung für ein universelles Einkommen, das erforderlich wäre, wenn der Roboter die von Musk erwartete Wirkung hätte.

Der E-Auto-Pionier plant, im nächsten Jahr einen Prototypen fertigzustellen.

Bildquellen: Tesla AI Day

Deine deutsche Seite für Elektroauto-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.