insideTesla – deine Tesla-News-Seite

Autonomes Fahren: Tesla-Update mit „grundlegenden Verbesserungen“

von | 20. November 2020 | Tesla-Innovationen | 0 Kommentare

Elon Musk kündigte heute auf Twitter an, dass Tesla ein neues Full-Self-Driving-Beta-Update mit „grundlegenden Verbesserungen“ und neuen Funktionen veröffentlichen wird. Eine umfassendere Version soll in Kürze erscheinen.

Letzten Monat begann der Silicon-Valley-Autoproduzent mit der Veröffentlichung seines ersten Betatest-Updates für das vollständig autonome Fahren für eine begrenzte Gruppe von Besitzern.

In den letzten Wochen hat der Autohersteller Software-Updates für die neue Funktion mit Fehlerbehebungen und neuen Funktionen auf der Grundlage des Feedbacks der ersten Beta-Tester herausgegeben.

Es wird erwartet, dass diese Verbesserungen zu einer Veröffentlichung für noch mehr Fahrer von Teslas Full-Self-Driving Beta-Software führen werden. Diese soll Teslas „Navigation on Autopilot“-Funktion ermöglichen, um im Stadtverkehr unter Aufsicht des Fahrers autonom zu fahren, so Musk im Dezember.

Neue Tesla-Software mit drastischen Verbesserungen?

Nun kündigte der CEO ein neues Update an, das nächste Woche mit „grundlegenden Verbesserungen“ kommen wird:

Darüber hinaus sagte Musk, dass im Rahmen des neuen Updates auch „ganze neue Funktionsbereiche“ hinzugefügt werden, ohne zu spezifizieren, welche das sein werden (aus dem Englischen übersetzt):

„Die Veröffentlichung nächste Woche ist etwas Besonderes. Viele grundlegende Verbesserungen, sowohl wichtige Fehlerbehebungen als auch völlig neue Funktionsbereiche.“

Elon Musk

Der CEO fügte hinzu, dass Tesla, wenn das Update in der eingeschränkten Betaversion gut funktioniert, die Version auf weitere Besitzer ausdehnen werde:

„Wenn die Version in der nächsten Woche gut aussieht, werden wir die Freigabe der Beta-Version erweitern.“

Elon Musk

Es ist allerdings noch unklar, in welchem Umfang sie erweitert wird.

Die breitere Veröffentlichung in den USA ist für den kalifornischen Elektroauto-Pionier für das Ende des Jahres finanziell wichtig. Denn wenn das Update mehr Eigentümern zur Verfügung gestellt wird, kann Tesla mehr Einnahmen aus dem Verkauf des Full Self-Driving-Pakets erzielen.

Man geht davon aus, dass der Autohersteller über 500 Millionen Dollar an nicht verbuchten Einnahmen aus dem Verkauf des FSD-Pakets generiert hat – bevor die Software vollständig fertig war.

Über den US-Markt hinaus sagte Musk kürzlich auch, dass das FSD-Beta-Update als nächstes nach Kanada und Norwegen kommen wird.

Bildquelle: Steve Jurvetson via Flickr

Immer auf dem neuesten Stand

Sie möchten noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für Sie:

1.000 neue Mitarbeiter: Elon Musk im Einstellungsrausch

Tesla-Aktie auf Rekordkurs – Warren Buffett möglicher Investor?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.