Tesla jetzt noch umweltfreundlicher dank Effizienzsteigerung

von | 28. Oktober 2020 | Tesla-Innovationen | 0 Kommentare

Die amerikanische Gesundheitsbehörde (EPA) beginnt mit der Veröffentlichung ihrer Ratings für Elektroautos im Jahr 2021, und Tesla zeigt erneut seine Effizienz-Vormachtstellung.

Das 2021 Model 3 Long Range erhält eine beeindruckende Effizienzbewertung von 134 MPGe.

Was bedeutet die MPGe-Kennzahl?

„Miles per gallon gasoline equivalent“ (MPGe) ist ein Maß für die durchschnittlich zurückgelegte Entfernung pro verbrauchter Energieeinheit. MPGe wird von der US-Umweltschutzbehörde EPA verwendet, um den Energieverbrauch von Fahrzeugen mit alternativen Kraftstoffen, Plug-in-Elektrofahrzeugen und anderen Fahrzeugen mit fortschrittlicher Technologie mit dem Energieverbrauch herkömmlicher Fahrzeuge mit innerer Verbrennung in Meilen pro US-Gallone zu vergleichen.

Es hat sich inzwischen zu einem der wichtigsten Effizienz-Parameter im Vergleich zwischen Verbrennern und Elektrofahrzeugen gewandelt.

Tesla Model 3 mit drastischer Verbesserung

Anfang dieses Monats berichtete das Tesla-nahe Elektromagazin Electrek darüber, wie Tesla das zweite Jahr in Folge das gesamte Fahrzeugangebot auf das frühe Modelljahr umgestellt hat.

Der Autohersteller stellte mehrere neue Fahrzeuge des Modelljahrs 2021 vor, mit vielen Änderungen an einigen, insbesondere am Model 3, das eine Auffrischung erhielt.

Die meisten Varianten jedes Fahrzeugs in der Produktpalette des amerikanischen Elektroauto-Pioniers haben durch neue Effizienzverbesserungen eine Reichweitenerhöhung erhalten.

Die EPA beginnt nun mit der Veröffentlichung ihrer Bewertungen für Elektroautos des Modelljahrs 2021 – und bestätigt damit einige dieser Verbesserungen.

Tesla beweist erneut seinen Effizienz-Vorsprung und hat mit den Ergebnissen der ersten von der EPA getesteten Modelle des Modelljahrs 2021 frühzeitig die Führung übernommen.

Der Langstrecken-AWD 2021 Tesla Model 3 erhält eine Bewertung von 134 MPGe für kombiniertes Fahren in der Stadt und auf der Autobahn.

Dies bedeutet eine erhebliche Effizienzsteigerung innerhalb nur eines Jahres für dasselbe Modell, das vor einem Jahr 121 MPGe erhielt.

Das Model Y erhielt mit 125 MPGe eine kleinere Effizienzsteigerung gegenüber 121 MPGe vom Vorjahr.

So schneidet die Konkurrenz ab

Die EPA hat auch einige andere Bewertungen für das Modelljahr 2021 veröffentlicht.

Beispielsweise hat sie Ratings für den Polestar 2 und den Volvo XC40 veröffentlicht, die mit Model 3 bzw. Model Y konkurrieren.

Obwohl alle diese Fahrzeuge über Batteriepakete mit ähnlichen Energiekapazitäten verfügen, kann Tesla dank seiner Kompetenz in Sachen Effizienz viel mehr Meilen pro kWh aus ihnen herausholen.

Dies ist etwas, das Tesla in seinem Impact Report Anfang dieses Jahres hervorgehoben hat:

Diese Ergebnisse basieren auf der Effizienz vor dem Modelljahreswechsel 2021.

Bleiben Sie immer Tesla-aktuell

Sie möchten noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Pionier aus Amerika?

Bei insideTesla lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für Sie:

Wie sicher ist der Autopilot? In diesem Beitrag erfahren Sie alles zu kürzlichen Fortschritten

Lesen Sie hier alles zur ersten Auslieferung von 7.000 „Made in China“-Autos

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.