Tesla Model S besteht Test und wird Polizeiauto

von | 20. November 2020 | Tesla Model S | 0 Kommentare

Die Polizei von Fremont hat einen Bericht über den Einsatz eines Tesla Model S als Polizei-Streifenwagen veröffentlich. Das Elektroauto den Test bestanden, berichtet auch das Magazin Electrek.

Das Elektroauto hat ihnen in einem Jahr Treibstoffkosten in Höhe von 4.000 Dollar erspart.

Im Jahr 2018 kaufte die Polizei von Fremont ein gebrauchtes 2014er Model S 85 für gut 60 Tausend Dollar (einschließlich Steuern und Gebühren). Damit sollte ein Dodge Charger von 2007 ersetzt werden, der in ihrer Flotte ausgemustert wurde.

Das Ziel war es, ihn in einen Polizei-Patrouillenwagen umzuwandeln, um zu sehen, ob das Elektroauto den Bedürfnissen eines Polizeiautos entspricht, und um die Benzinkosten zu senken.

Der Wagen durchlief regelmäßige Polizeistreifentests und wurde letztes Jahr auf die Straße gebracht.

Nach mehr als einem Jahr auf der Straße hat die Polizei von Fremont einen vollständigen Bericht über ihre Erfahrungen mit dem Model S veröffentlicht, den sie für erfolgreich hielt.

Tesla glänzt mit Effizienz und Umweltfreundlichkeit

Hier sind einige der wichtigsten Erkenntnisse aus dem Bericht (aus dem Englischen übersetzt):

  • Erwiesenermaßen nachhaltig, jährlich Ersparnis von 42.198 Pfund CO2-Ausstoß
  • Die jährlichen Kosten für Energie/Kraftstoff und Wartung/Reparatur wurden gegenüber einem benzinbetriebenen Ford-Polizeifahrzeug um 2.147 Dollar gesenkt.
  • Reduzierte die jährlichen Treibstoffkosten, die für ein herkömmliches gasbetriebenes Polizeifahrzeug erforderlich gewesen wären, um 4.097 Dollar
  • Blieb 27 Tage länger im Einsatz als ein herkömmliches Polizeiauto, was zu einer erheblichen Reduzierung von Reparaturen, Wartung und Ausfallzeiten führte
  • Die Reichweite des Model S von 265 Meilen hielt problemlos den Bedürfnissen von 40 bis 70 Meilen, die Patrouillenfahrzeuge im Durchschnitt pro Tag zurücklegen
  • Dank der Reichweite von 265 Meilen schaffte das Model S problemlos die durchschnittliche Tagesdistanz von 40 bis 70 Meilen

Hier ist ein Vergleich zwischen dem Model S und einem konventionell betriebenen Polizeistreifenwagen von Ford:

Faktor2014er Tesla Model S 85Ford PPV (Police Patrol Vehicle)
Fahrzeugkosten61.478 $40.500 $
Equipment-Ausbaukosten35.000 $35.000 $
Sonstige Equipment-Modifikationskosten6.774 $0 $
Reichweite430 Kilometer550 Kilometer
Jährliche Kraftstoffkosten1.036 $5.133 $
Durchschnittliche jährliche Reparatur-/Wartungskosten4.865 $2.915 $
Tatsächliche jährliche Kraftstoff- und Reparatur-/Wartungskosten5,901 $8.048 $
Anzahl Ausfalltage wegen Reparaturen/Wartungen39,125 Tage (10,72 %)66 Tage (17,98 %)
CO2-Emissionen0 Pfund42.198 Pfund
Vergleich zwischen Tesla Model S und Ford

Immer auf dem neuesten Stand

Sie möchten noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für Sie:

1.000 neue Mitarbeiter: Elon Musk im Einstellungsrausch

Führungskräfte für Gigafactory Grünheide gesucht

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.