Tesla: Gigafactory in Grünheide startet wohl erst 2022

von | 03. Mai 2021 | Gigafactory Grünheide | 1 Kommentar

Nachdem es in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Probleme und Konflikte um den Bau von Teslas Gigafactory in Grünheide gab, ist der Produktionsstart nun offiziell verschoben.

Laut einem Bericht der Automobilwoche hat CEO Elon Musk seinem Team ein zusätzliches halbes Jahr gegeben, um den Bau der Fabrik fertigzustellen. Die Produktion würde demnach Ende Januar 2022 losgehen. Das Handelsblatt hat Tesla die Anfrage gestellt, zu diesem Bericht Stellung zu nehmen. Der Autohersteller verweigerte allerdings eine Bestätigung oder ein Dementi und verwies lediglich auf die Aussage Musks im Rahmen der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse.

Zu diesem Zeitpunkt ging der Chef des kalifornischen E-Auto-Pioniers noch davon aus, dass in diesem Jahr zunächst begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stünden und ab nächstem Jahr die Serienfertigung beginnen könne. Jetzt wissen wir, dass das wohl zu optimistisch gedacht war.

Tesla kämpft mit Umweltthemen – kommt nun auch ein Lohnkonflikt?

Seit Baubeginn der Gigafactory in Grünheide hat Tesla mit Umweltverbänden zu kämpfen. Zuletzt stand vor allem die Wasserversorgung im Blickpunkt, denn der Autohersteller möchte zusätzlich zur Autoproduktion seit einigen Wochen in der deutschen Fabrik auch eine Batteriezellenfertigung. Es stellte sich die Frage, wie die erweiterte Fertigungsstätte mit dem ohnehin engen Wasserkontingent vor Ort versorgt werden soll.

Die schlussendliche umweltrechtliche Genehmigung wurde Tesla noch nicht erteilt. Stand jetzt baut der Autohersteller noch auf eigenes Risiko. Sollten der abschließende Bau und die Produktion nicht genehmigt werden, müsste der E-Auto-Betrieb alle Fundamente und bisher angelegten Bebauungen wieder – auf eigene Kosten – zurückbauen.

Als wären die Umweltsorgen nicht schon genug, hat das Brandenburger Landesamt für Arbeitsschutz nun Ermittlungen gegen Tesla aufgenommen. Konkret werden Verstöße gegen das Arbeitsschutzgesetz betreffend Arbeitszeiten, Löhne und Unterkünfte gemutmaßt, berichtet der rbb unter Berufung auf Regierungskreise.

Der stockende Bau und das umtriebige Geschen im Hintergrund hat Elon Musk nun offenbar dazu veranlasst, den geplanten Produktionsstart aufzuschieben.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

Model 3 überholt BMW und Mercedes und wird meistverkaufte Limousine

Prototyp von Cybertruck bei Gigafactory gesichtet

Neue Beiträge

1 Kommentar

  1. wie der deutsche staat und die autolobby sehr offensichlich tesla daran hindern ihre autos in deutschcland zu produzieren ist schon der wahnsinn. aber hauptsache vw und co bauen ihren e autos munter weiter, da gibt es natürlich keine bedenken.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.