Tesla erhöht Preise in den USA erneut: Verteuerung um bis zu 6.000 Dollar

von | 16. Juni 2022 | Tesla-Modelle

Tesla erhöht Preise in den USA erneut: Verteuerung um bis zu 6.000 Dollar

Tesla hat in den USA die Preise für seine Elektroautos erneut erhöht. Die Preiserhöhung betrifft alle Modelle und wirkt sich zum Teil deutlich aus – zum Teil kosten die Fahrzeuge nun bis zu 6.000 US-Dollar mehr.

Tesla-Preiserhöhungen 2021 und 2022

Nach einem Jahr mit fast monatlichen Preiserhöhungen im Jahr 2021 verlangsamte der Autohersteller Anfang 2022 den rasanten Anstieg der Preise. Die letzte größere Erhöhung fand im März 2022 statt, gefolgt von einer kleineren bei den Autos mit höherer Reichweite im April.

Juni 2022: Autos werden erneut teurer

Nun verteuerte der Elektro-Pionier wieder seine Autos, berichtet Electrek. Über Nacht wurden die Preise im Online-Konfigurator für die gesamte Produktpalette erhöht.

Tesla Model 3 Preiserhöhung

Das Model 3 ist das Modell mit der geringsten Kostensteigerung. Nur die Ausführung Long Range ist betroffen: Deren Preis stieg von 54.490 auf 57.990 US-Dollar – eine Erhöhung um 2.500 Dollar.

Das Model 3 war in der jüngeren Vergangenheit bereits das Ziel von signifikanten Preiserhöhungen – auch in Deutschland.

Tesla Model Y Preiserhöhung

Das Model Y, das aktuell wohl nachgefragteste Auto von Tesla, hat eine größere Preissteigerung erfahren. Beide Versionen des Elektro-SUV sind teurer geworden.

  • Model Y Long Range: 62.990 auf 65.990 Dollar
  • Model Y Performance: 69.990 auf 67.990 Dollar

Tesla Model S Preiserhöhung

Auch der Preis des Model S wurde heute spürbar erhöht und das, obwohl der Autohersteller erst vor wenigen Monaten einen Aufschlag von 5.000 Dollar durchführte.

Der Preis des Model S Dual Motor All-Wheel Drive Long Range stieg mit der heutigen Preiserhöhung von 99.990 auf 104.990 Dollar. Die Plaid-Version des Flaggschiffs bleibt mit 135.990 Dollar unverändert.

Tesla Model X Preiserhöhung

Das Model X Dual Motor All-Wheel Drive Long Range ist mit der heutigen Preiserhöhung von 114.990 auf 120.990 Dollar gestiegen. Das entspricht einer massiven Preiserhöhung von 6.000 Dollar für den Elektro-SUV.

Wie beim Model S bleibt der Preis des Model X Plaid mit 138.990 Dollar vorerst unverändert.

Warum erhöht Tesla die Preise?

Als mögliche Gründe für die Verteuerung kommen nach wie vor die steigenden Kosten in der Lieferkette bei Rohmaterialien und Logistik infrage. Auch der große Rückstand, den der Autobauer mit anhaltenden Bestellungen aufgebaut hat, ist ein Faktor.

Es könnte auch sein, dass das Unternehmen von Elon Musk seine Gewinnspanne erhöhen will. Trotz der Preiserhöhungen scheint die Nachfrage nach den Autos ungebremst.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Ihre deutsche Seite für Tesla-News

Sie möchten noch mehr Beiträge rund um E-Mobilität und den aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für Sie:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Empfohlen

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.