insideTesla – deine Tesla-News-Seite

Tesla engagiert Ex-Werksleiter von Mercedes – IG Metall erbost

von | 12. November 2020 | Gigafactory Grünheide | 0 Kommentare

Tesla stellt den ehemaligen Leiter eines Mercedes-Benz-Werks in der Nähe von Berlin ein, kurz nachdem der Leiter des Projekts Gigafactory Berlin entlassen wurde.

Die örtliche Gewerkschaft hinter der Daimler-Fabrik ist darüber mehr als wütend.

René Reif war bis Oktober letzten Jahres Leiter des Mercedes-Benz-Werks in Marienfelde bei Berlin.

Jetzt berichtet die IG Metall, die mächtigste Gewerkschaft der deutschen Automobilindustrie, dass Reif sich Tesla angeschlossen hat.

Die Nachricht kommt, nachdem Electrek am 22. Oktober berichtet hat, dass Evan Horetsky, der Leiter des Projekts Giga Berlin, entlassen wurde.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bestätigt, ob Reif das Projekt übernimmt, aber die IG Metall scheint zu glauben, dass er es tut – und sie sind nicht glücklich darüber.

Das Werk Marienfelde befindet sich in einer Reorganisation, und die IG Metall befürchtet, dass dadurch 2.000 bis 2.500 Arbeitsplätze verloren gehen könnten.

Die Gewerkschaft scheint zu glauben, dass Tesla und Reif etwas damit zu tun haben. Jan Otto, Hauptgeschäftsführer der Berliner IG Metall, äußerte sich dazu (via Morgenpost):

„Mit solchen seelenlosen Managern können wir die Zukunft nicht bauen. Wir verstehen nicht, warum so ein traditionsreicher und innovativer Autobauer wie der Daimler-Konzern vor dem amerikanischen Konkurrenten kapitulieren will. Wir wollen die Zukunft im Werk gestalten. Dazu sind wir im Gespräch mit der Landespolitik.“

Die IG Metall veranstaltete am Donnerstag eine Kundgebung vor dem Mercedes-Benz-Werkstor, so Otta weiter:

„Wir werden klarmachen, dass wir den Wechsel des Werksleiters als Verrat empfinden, fraglich ist, ob wir nicht die ganze letzte Zeit belogen wurden.“

Tesla kein Fan von Gewerkschaften

Der amerikanische Elektroautopionier war bereits 2017 nach der Übernahme von Grohmann Engineering auf einige Probleme mit der IG Metall gestoßen, und die Gewerkschaft wollte sich einmischen.

Der in Kalifornien ansässige Autohersteller, der sich auch im Heimatland gegen gewerkschaftliche Organisierungsbemühungen wehrt, konnte den Einstieg der IG Metall in seine deutschen Betriebe bislang verhindern, indem er seinen Beschäftigten eine Gehaltserhöhung anbot.

Immer auf dem neuesten Stand

Sie möchten noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für Sie:

Model 3 ab sofort mit 82 kWh-Batterie?

Model 3 ist das Elektroauto mit dem geringsten Energieverbrauch

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.