insideTesla – deine Tesla-News-Seite

Tesla Cybertruck soll Abdeckung mit Solarzellen bekommen

von | 28. Mai 2021 | Tesla Cybertruck, Tesla-Modelle | 0 Kommentare

Teslas Plan für eine einziehbare Solarabdeckung für den Tesla Cybertruck wurde nun in einer neuen Patentanmeldung enthüllt.

Nach der Vorstellung des Cybertrucks überraschte CEO Elon Musk viele, als er sagte, dass Teslas neuer Elektro-Pick-up-Truck eine Solardach-Option haben wird, die knapp 25 Kilometer Reichweite pro Tag hinzufügen wird.

Es war überraschend, weil mehrere Autohersteller, einschließlich Tesla, schon früher erforscht hatten, wie man Solaranlagen auf Elektrofahrzeugen anbringen kann. Die meisten dieser Projekte sind nicht in Produktion gegangen oder haben keine nennenswerte Leistung erbracht. Der Grund: Sie versorgen entweder nur spezifische Zusatzfunktionen und nicht das eigentliche Akkupaket des Antriebsstrangs mit Strom oder die generierte Energie ist zu gering.

Im Jahr 2017 sagte Musk, dass er seine Ingenieure dazu gedrängt hat, die Integration von Solarzellen in das Model 3 zu prüfen, doch auch hier gelangten sie zu dem Schluss, dass es sich zu diesem Zeitpunkt nicht lohnte.

Die Effizienz der Solarzellen hat sich seitdem aber verbessert. Zudem hat der US-Autobauer dank der Entwicklung von Solardachziegeln eigene Expertise im Bereich von Solarenergie aufgebaut.

Tesla Cybertruck: Einziehbare Abdeckung mit Solarzellen

Laut eines Berichts von Electrek wurde gestern in einer veröffentlichten Patentanmeldung für den Cybertruck eine einziehbare Abdeckung mit Solarzellen enthüllt.

Tesla beschreibt das System in der Patentanmeldung (aus dem Englischen übersetzt):

„Eine Truck-Abdeckung, die in ein Fahrzeug (z. B. einen Lkw) integriert ist und so konfiguriert ist, dass sie sich durch eine Öffnung, die zwischen einem Fahrerhaus und einer Ladefläche gebildet wird, und sich entlang eines Satzes von Kanälen auf der Ladefläche bewegt. Das Fahrzeug umfasst einen Motor, der mit der Ladeflächenabdeckung in Eingriff steht und so konfiguriert ist, dass er eine automatisierte Bewegung der Ladeflächenabdeckung entlang des Satzes von Kanälen ermöglicht. In einer Ausführungsform ist das Fahrzeug ein Elektro-Truck, der so konfiguriert ist, dass er von einem im Elektro-Truck gelagerten Batteriepack betrieben wird. Die Ladeflächenabdeckung umfasst eine Vielzahl von beweglichen Teilen, wobei diese in einem flexiblen Format miteinander verbunden sind.“

Der Autohersteller erläutert auch die Einbettung der Solarzellen in die Ladeflächen-Abdeckung (aus dem Englischen übersetzt):

„In einer Ausführungsform umfasst die Abdeckung elektrische Solarzellen, die elektrisch mit einem Photovoltaik-Ladesystem und einer Batterie verbunden sind. In einer Ausführungsform ist die Batterie die Fahrzeugbatterie, die das Fahrzeug antreibt, das in einer Ausführungsform ein Elektro-Truck sein kann. Wenn die Ladeflächen-Abdeckung ausgefahren ist und die elektrischen Solarzellen, aus denen die Lamellen bestehen, der Sonne zugewandt sind, kann die Batterie im Elektrofahrzeug durch die elektrischen Solarzellen geladen werden.“

Die Solarzellen werden laut Aussage von Elon Musk offenbar eine Option für den Cybertruck sein.

Das gesamte Patent ist hier einsehbar:

Quelle Beitragsbild: Wikimedia Commons

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

Roadster bekommt Update: Von 0 auf 100 km/h in 1,1 Sekunden

Good News: Über 1 Millionen Cybertruck-Reservierungen

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.