Tesla will automatisierte Qualitätskontrolle in Fremont-Fabrik einsetzen

von | 19. Januar 2023 | Rund um Tesla

Tesla will automatisierte Qualitätskontrolle in Fremont-Fabrik einsetzen
Werbung | Jetzt Premium-Tesla-Zubehör bei Teslabs kaufen: Matten, Lackstift und mehr. Hier klicken.

Tesla beginnt mit der Einführung eines automatischen Qualitätskontrollsystems in seinem Stammwerk in Fremont. Mit der neuen Technologie soll wohl die Verarbeitungsqualität der Fahrzeug-Innenbereiche kontrolliert werden.

Der Verlauf der Tesla-Verarbeitung

Einer der größten Kritikpunkte von Tesla ist bis heute die Qualität der Fahrzeugfertigung. Während zu Beginn der Reise des US-Autobauers die Verarbeitung in der Tat zum Teil zu Wünschen übrig ließ, sieht es heute ganz anders aus. In einer entsprechenden Studie aus dem Jahr 2022 hat der US-Hersteller sogar besser als Volkswagen abgeschnitten.

Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren einen verstärkt auf die Bauqualität seiner Autos gelegt. Vor allem die Einstellungen erfahrener Qualitätsprüfungsingenieure, die die Fahrzeugmontagelinien und Fertigungssoftwaresysteme optimieren sollten, haben etwas bewirkt.

Automatisierte Qualitätskontrolle für Model 3, Y und Co.

Nun geht der Elektro-Pionier einen Schritt weiter und plant den Einsatz automatisierter Systeme zum Zwecke der Qualitätskontrolle. Dem Dokument „Automatic Inspection System“ zufolge kann das Unternehmen zwei neue Roboter für die Überwachung der Verarbeitung im Innenraum installieren (aus dem Englischen übersetzt):

„Installation von Strom und strukturellen Verankerungen zur Unterstützung von zwei neuen Robotern, die für die automatische Inspektion von Blechteilen erforderlich sind. Verankerung für PDP/MCP und Serverpanel.“

Teslarati zufolge ist mit dem Antrag wohl eine Qualitätskontrolle des Innenraums gemeint. Ganz neu ist der Ansatz nicht: 2021 wurde erstmals bekannt, dass das Unternehmen neue Automatisierungsanlagen in Fremont errichten will.

Aus der Stellenbeschreibung „Quality Inspection Engineer“ für die Fremont-Fabrik geht hervor, dass die Position die Entwicklung von eigens erstellten automatisierten Inspektionssystemen umfassen wird.

Zum Einsatz kommen soll die Technik für die Modelle S, 3, X und Y sowie den Cybertruck und den humanoiden Optimus-Roboter.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Werbung

Teslabs-Website

Empfohlen

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Logo-Header

Der insideTesla-Newsletter

Die interessantesten News und Updates rund um Tesla – direkt in Ihr Postfach.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen.