Kurz vor Tesla AI Day: Senatoren fordern Untersuchung von Autopilot-Werbeaussagen

von | 19. August 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Kurz vor Teslas AI Day drängen US-Senatoren die Federal Trade Commission (FTC), die Werbeaussagen des Autobauers über den Autopiloten und das Full-Self-Driving-Paket zu untersuchen.

Politik skeptisch gegenüber Tesla-Autopilot

Richard Blumenthal und Ed Markey, zwei Senatoren der Demokratischen Partei, stehen dem Autopilot und FSD-Paket von Elon Musks Unternehmen schon lange kritisch gegenüber.

Sie haben behauptet, der Autopilot würde Unfälle auf der Straße verursachen. Jetzt verstärken sie laut Electrek-Bericht ihre Kritik und fordern die FTC auf, die Behauptungen des Autoherstellers bezüglich dieser Produkte zu untersuchen.

Die Senatoren schrieben in einem Brief an die FTC-Vorsitzende Lina Khan (aus dem Englischen übersetzt):

„Wir schreiben, um unsere ernsten Bedenken über Teslas irreführende Werbung für seine Autopilot- und Full Self-Driving (FSD)-Funktionen zum Ausdruck zu bringen. Das Marketing von Tesla hat die Fähigkeiten seiner Fahrzeuge wiederholt übertrieben dargestellt und diese Aussagen stellen zunehmend eine Gefahr für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer dar. Wir fordern Sie daher dringend auf, eine Untersuchung der möglicherweise irreführenden und unlauteren Praktiken bei der Werbung und Vermarktung der automatischen Fahrsysteme von Tesla einzuleiten und geeignete Durchsetzungsmaßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit aller Autofahrer im Straßenverkehr zu gewährleisten.“

Sie verwiesen dabei auch auf die kürzlich angekündigte Untersuchung der US-Verkehrssicherheitsbehörde zu Unfällen, an denen Fahrzeuge des US-Autobauers mit Autopilot und Notfahrzeuge beteiligt waren.

Die FTC ist dazu befähigt, falsche bzw. irreführende Werbung zu untersuchen. Im Grunde ist es genau das, was die Senatoren behaupten (aus dem Englischen übersetzt):

„Wir befürchten, dass die Autopilot- und FSD-Funktionen von Tesla nicht so ausgereift und zuverlässig sind, wie das Unternehmen der Öffentlichkeit vorgaukelt. Am 22. April 2019 veröffentlichte Tesla auf seinem YouTube-Kanal ein Video mit dem Titel ‘Full Self-Driving’, in dem ein Tesla zu sehen ist, der völlig selbstständig fährt. Tesla-CEO Elon Musk hat sich auch wiederholt mit den Systemen von Tesla gebrüstet. Im Juli 2020 und erneut im Januar 2021 behauptete Musk gegenüber den Verbrauchern, dass Tesla-Fahrzeuge bald die Autonomiestufe 5, also die Vollautomatisierung, erreichen würden.

Leider erreichen die Werbe- und Marketingmaßnahmen von Tesla ein großes Publikum: Das Video ‘Full SelfDriving’ wurde mehr als 18 Millionen Mal angesehen. Während Tesla an anderer Stelle auf seiner Website qualifizierte Haftungsausschlüsse untergebracht hat, führt der Link in der Bildunterschrift des Videos zu einer Kaufseite, die keine zusätzlichen Informationen über die wahren Fähigkeiten des Fahrzeugs liefert.“

Die Politiker fordern die Behörde nun auf, eine formelle Untersuchung der Angelegenheit einzuleiten.

Zweifel an Software wachsen vor AI Day

Ausgerechnet kurz vor dem AI Day wird die Kritik an der Software des E-Auto-Pioniers wieder groß. Erst vor Kurzem ordnete die NHTSA (amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde) eine Untersuchung wegen des Autopiloten an.

Konkret ging es dabei um 11 Unfälle, in die Fahrzeuge mit aktiviertem Autopilot und Notfahrzeuge involviert waren. Es wird davon ausgegangen, dass die Software aufgrund des Blaulichts womöglich gestört ist und die Umgebung nicht mehr adäquat wahrnehmen kann, woraus Unfälle resultieren.

Wie und ob Elon Musk zu den Vorwürfen beim AI-Event Stellung nimmt, ist noch unbekannt. Es kann davon ausgegangen werden, dass Musk und sein Team einige Neuheiten und Updates in der AI-Welt vorstellen.

In diesem Beitrag haben wir beschrieben, auf welche vier Ankündigungen wir uns besonders freuen können, darunter unter anderem der Supercomputer Dojo des Autoherstellers sowie das FSD-Abo und technologische Neuerungen.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Deine deutsche Seite für Elektroauto-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.