insideTesla – deine Tesla-News-Seite

Elon Musk verrät: Tesla produziert Powerwall 2 schon seit November

von | 28. April 2021 | Tesla-Innovationen | 0 Kommentare

Bei der gestrigen Veröffentlichung der Quartalsergebnisse gab es das ein oder andere Nebenthema, das in typischer Tesla-Manier wieder für Begeisterung gesorgt hat. So sagte Elon Musk laut eines Berichts von Electrek, dass Tesla bereits im letzten Jahr mit der Produktion der sogenannten „Powerwall 2 Plus“ begonnen hat – ohne Ankündigung und Außendarstellung.

Es ist Tesla zuzutrauen, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen und Monate lang niemandem davon zu erzählen. Die Powerwall 2 wurde im Jahr 2016 eingeführt, seitdem gab es kaum Updates zum Solarprodukt.

Tesla produziert Powerwall 2 schon seit November

Jetzt, während der Telefonkonferenz nach Teslas Finanzergebnissen für das erste Quartal 2021, bestätigte Musk, dass sie mit der Produktion der neuen Version „ungefähr im November letzten Jahres“ begonnen haben (aus dem Englischen übersetzt):

„Es ist eigentlich die ‘Powerwall 2 Plus’, wenn man so will. Das Plus bezieht sich auf eine höhere Spitzenleistungsfähigkeit. Im Grunde genommen haben also alle Powerwalls, die seit November letzten Jahres hergestellt wurden, eine viel höhere Spitzenleistung als auf der Website angegeben. Sie haben in etwa die doppelte Leistung.“

Tesla bewirbt die Leistung der Powerwall 2 derzeit mit 7 kW in der Spitze und 5 kW Dauerleistung. Die Powerwall der zweiten Generation soll ungefähr über die doppelte Leistung verfügen.

Powerwall nur noch mit Solardach: Elon Musk erklärt den Schritt

Während der Telefonkonferenz ging Musk auch auf den jüngsten Schritt von Tesla ein, Powerwalls nur noch mit Solaranlagen zu verkaufen und umgekehrt (aus dem Englischen übersetzt):

„Die Schwierigkeit der Installation wird viel geringer sein. Es wird viel einfacher sein, weil der Strom vom Solardach, dem Solarglass Roof, oder den Solarmodulen immer nur direkt in die Powerwall fließt. Und die Powerwall wird immer nur zwischen dem Versorgungsunternehmen und der Hauptstromtafel des Hauses laufen, was bedeutet, dass Sie nie die Hauptstromkreisunterbrecher des Hauses berühren müssen.“

Der CEO führt weiter seine Argumentation für diesen Schritt aus (aus dem Englischen übersetzt):

„Effektiv sieht also fast jedes Haus elektrisch gleich aus, anstatt ein einzigartiges Kunstwerk zu sein und eine außergewöhnliche Fähigkeit zur Neuverdrahtung der Haupttafel zu erfordern. Das ist also extrem wichtig für die Skalierbarkeit. Es ist wirklich die einzige Möglichkeit, es zu tun. Und das bedeutet auch, dass jede Solarroof- und Powerwall-Installation an einem Haus, oder was auch immer, ein eigenes Versorgungsunternehmen sein wird.“

Damit kommt Tesla auch der Vision von Musk einen Schritt näher, ein dezentraler globaler Stromversorger zu werden.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

Model 3 überholt BMW und Mercedes und wird meistverkaufte Limousine

Prototyp von Cybertruck bei Gigafactory gesichtet

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.