Elon Musk offen für Tesla-Fusion mit anderen Autoherstellern

von | 06. Dezember 2020 | Elon Musk | 0 Kommentare

Elon Musk machte eine neue Bemerkung darüber, dass er für Diskussionen über mögliche Fusionen zwischen Tesla und anderen Autoherstellern offen sei, berichtet Electrek.

Die Bemerkung ist vor dem Hintergrund interessant, dass Tesla aktuell der mit Abstand wertvollste Autohersteller der Welt ist und sich die Branche mitten in einem äußerst unruhigen Übergang (zur E-Mobilität) befindet.

Tesla war zwar nie eine Tochtergesellschaft eines anderen Autoherstellers, hatte aber in der Vergangenheit Partnerschaften mit etablierten Autoherstellern.

Toyota und Daimler waren beide große Investoren des kalifornischen Autoherstellers, und Tesla produzierte für sie Elektroantriebe.

Diese Lieferprogramme liefen in der ersten Hälfte der 2010er Jahre aus.

Im Jahr 2014 verkaufte Daimler seinen Anteil an dem Elektroautohersteller, und Toyota tat 2017 dasselbe.

Seitdem hat der kalifornische Elektroauto-Pionier keinerlei Partnerschaft mit anderen Autoherstellern unterhalten, außer dem Verkauf von regulatorischen Krediten an sie. Hierbei verkaufte Tesla vor allem CO2-Gutschriften an andere Autohersteller.

Tesla auf der Erfolgsspur

In den letzten Jahren ist Teslas Bewertung in die Höhe geschnellt, und in den letzten Monaten übertraf sie alle anderen Autohersteller mit einer Marktkapitalisierung von über einer halben Billion Dollar.

Vor Kurzem erhielt CEO Elon Musk in Deutschland den Axel-Springer-Preis. In einem dortigen Interview mit dem Geschäftsführer des Verlags, Mathias Döpfner, wurde er gefragt, ob es eine ernsthafte Option sei, einen bestehenden Autohersteller zu kaufen.

Musk antwortete:

Wir werden definitiv keine feindliche Übernahme starten, aber wenn jemand sagen würde, es wäre eine gute Idee, mit Tesla zu fusionieren, würden wir dieses Gespräch führen.

Elon Musk

Der CEO legte keine laufende Diskussion über eine Fusion oder Übernahme offen.

Der amerikanische E-Auto-Betrieb hat in den letzten Jahren viele Übernahmen getätigt, aber die meisten davon standen im Zusammenhang mit Fertigungstechnologie und Talenten.

Immer auf dem neuesten Stand

Sie möchten noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für Sie:

1.000 neue Mitarbeiter: Elon Musk im Einstellungsrausch

Supercharger-Produktion in China geplant

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.