Elon Musk macht Kaufangebot für Twitter: Übernahme für 54,20 Dollar pro Aktie

von | 14. April 2022 | Elon Musk

Elon Musk macht Kaufangebot für Twitter: Übernahme für 54,20 Dollar pro Aktie

Tesla-Geschäftsführer Elon Musk hat Twitter ein offizielles Kaufangebot unterbreitet. Damit geht die Causa zwischen Musk und dem sozialen Netzwerk in die nächste Runde.

Elon Musk und Twitter

In der letzten Woche haben wir erstmals darüber berichtet, dass Elon Musk große Summen in Twitter investiert und zahlreiche Anteile der Social-Media-Plattform gekauft hat.

Durch eine Börseneinreichung wurde bekannt, dass Musk Twitter-Aktien gekauft hat und dass seine Investition nun 3 Milliarden Dollar bzw. etwa 9 % der gesamten ausstehenden Aktien des Unternehmens übersteigt. Damit ist er Twitters größter Einzelaktionär.

Laut Musk entferne sich die Plattform durch weitreichende Zensur immer mehr von der Meinungsfreiheit. Bei früheren Gelegenheiten hatte der Unternehmer sogar Pläne angekündigt, eine eigene neue Social-Media-Plattform zu gründen.

Einen Tag, nachdem er seine Beteiligung an Twitter bekannt gegeben hatte, nahm Musk ein Angebot des Vorstands und der Geschäftsführung an, in den Vorstand einzutreten. Dies signalisierte, dass Musk bereit war, in der Firma zu arbeiten.

Wie sich jedoch später herausstellte, änderte Musk seine Meinung nur einen Tag später und verzichtete auf den Sitz im Verwaltungsrat. Dies öffnete die Tür für Musk, noch mehr Aktien zu kaufen und möglicherweise eine Übernahme des Unternehmens zu versuchen.

Musk will Twitter für 54,20 Dollar pro Aktie kaufen

Heute Morgen hat die US-Börsenaufsicht laut Electrek bekannt gegeben, dass Musk ein offizielles Kaufangebot für die Social-Media-Plattform zum Preis von 54,20 Dollar pro Aktie unterbreitet hat.

Musk schrieb in dem Angebot (aus dem Englischen übersetzt):

„Infolgedessen biete ich an, 100 % von Twitter für 54,20 Dollar pro Aktie in bar zu kaufen. Das ist ein Aufschlag von 54 % gegenüber dem Tag, bevor ich begann, in Twitter zu investieren, und ein Aufschlag von 38 % gegenüber dem Tag, bevor meine Investition öffentlich bekannt gegeben wurde. Mein Angebot ist mein bestes und letztes Angebot, und wenn es nicht angenommen wird, müsste ich meine Position als Aktionär neu überdenken.“

Elon Musk droht offenbar damit, seine Anteile am Unternehmen zu verkaufen, falls das Angebot abgelehnt wird, was die Twitter-Aktie in den Keller schicken könnte.

In seinem Vorschlag erläuterte Musk seine Logik für den Kauf des Unternehmens und dessen Privatisierung:

„Ich habe in Twitter investiert, weil ich an das Potenzial als Plattform für die freie Meinungsäußerung auf der ganzen Welt glaube, und ich glaube, dass die freie Meinungsäußerung ein gesellschaftliches Muss für eine funktionierende Demokratie ist. Seit meiner Investition ist mir jedoch klar geworden, dass das Unternehmen in seiner jetzigen Form weder florieren noch diesem gesellschaftlichen Imperativ dienen wird. Twitter muss in ein privates Unternehmen umgewandelt werden.“

Da das Angebot offenbar final ist, wird es wohl keine Verhandlungen mit dem Twitter-Vorstand geben, der Elon Musks Angebot jetzt wahrscheinlich den Aktionären zur Abstimmung vorlegt.

Quelle Beitragsbild: Daniel Oberhaus via Flickr

Ihre deutsche Seite für Tesla-News

Sie möchten noch mehr Beiträge rund um E-Mobilität und den aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für Sie:

Für E-Auto-Fahrer: THG-Quote verkaufen und 400 Euro sichern

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Empfohlen

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.