Laut Top-Analyst: Tesla wird nächstes Jahr 1,3 Millionen Fahrzeuge ausliefern

von | 19. September 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Laut einer neuen Analyse der US-amerikanischen Investmentfirma Wedbush wird Tesla im Jahr 2022 voraussichtlich 1,3 Millionen Fahrzeuge ausliefern.

Der Autohersteller scheint damit den aktuellen Problemen in der Lieferkette, die die globale Autoindustrie plagen, einen Schritt voraus zu sein.

Tesla: Auslieferungsplus trotz Lieferkettenprobleme

Vor Beginn des Jahres 2021 dachten einige Branchenbeobachter, dass Elon Musk und seine Mitarbeiter in diesem Jahr die Millionengrenze bei den Auslieferungen durchbrechen könnten. Doch wie der Rest der Autoindustrie, ist auch der US-Autobauer von Problemen in der Lieferkette betroffen.

Das Unternehmen hat die weltweite Chip-Knappheit jedoch verhältnismäßig gut gemeistert. Es ist auch klar geworden, dass die Eröffnungen der neuen Gigafactories in Texas und Berlin nicht vor Ende des Jahres stattfinden werden.

Diese beiden neuen Fabriken sind entscheidend dafür, dass der Autohersteller aus Kalifornien das Liefervolumen steigern kann.

Wedbush-Analyst: 2022 1,3 Millionen Auslieferungen

Laut Electrek gibt Dan Ives, Analyst von Wedbush Securities, in einer neuen Notiz seine Schätzung für Teslas Auslieferungszahlen ab: Demnach würde der Autohersteller noch in diesem Jahr 900.000 Fahrzeuge ausliefern und bis 2022 sogar 1,3 Millionen Elektroautos an den Mann bringen.

Der Analyst schrieb in der Notiz (aus dem Englischen übersetzt):

„Kurz gesagt, der Wettbewerb nimmt von allen Seiten in diesem Elektrofahrzeug-Wettrüsten zu, das einen Überhang über Tesla und den gesamten Sektor gebildet hat, aber dies ist nur der Beginn einer Elektro-Transformation, die die Automobilindustrie für die kommenden Jahrzehnte verändern wird, wobei Tesla die Führung übernimmt. Mit einem Anteil von 3 % an der weltweiten Fahrzeugflotte, der bis 2025 auf 10 % ansteigen soll, wird der Wettbewerb um einen massiv wachsenden Anteil am globalen Automobilmarkt erheblich zunehmen.“

Ives ist der Ansicht, dass das Unternehmen von Elon Musk vom weltweiten Übergang von Verbrennern zu Elektrofahrzeugen in der Branche überproportional profitieren wird.

Wedbush stuft Tesla mit „Outperform“ und einem Aktienkursziel von 1.000 Dollar ein.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.