Tesla will Supercharger-Netzwerk in den nächsten 2 Jahren verdreifachen

von | 21. Oktober 2021 | Rund um Tesla

Tesla will Supercharger-Netzwerk in den nächsten 2 Jahren verdreifachen

Tesla hat angekündigt, die Größe des Supercharger-Netzwerks innerhalb der nächsten zwei Jahre zu verdreifachen.

Tesla-Supercharger-Netzwerk

Während Teslas gestriger Quartalskonferenz fragten die Investoren den Autohersteller, was das Unternehmen unternimmt, um durch das erhöhte Verkehrsaufkommen künftig Staus an den Superchargern zu vermeiden, berichtet Electrek.

Dies war in vielen Regionen ein Problem, wo zu Zeiten mit hohem Verkehrsaufkommen lange Wartezeiten entstanden.

Drew Baglino, Teslas Senior Vice President of Powertrain and Battery Engineering, antwortete (aus dem Englischen übersetzt):

„Was die Supercharger angeht, so überwacht das Supercharger-Team die Überlastung und plant den Ausbau, um die Kundenerfahrung mit minimalen Wartezeiten parallel zum Wachstum unserer Fahrzeugflotte zu gewährleisten. Zwar müssen wir die Kapazität in einigen überlasteten Gebieten noch ausbauen, aber die durchschnittliche Überlastung des Netzes hat in den letzten 18 Monaten abgenommen. Nichtsdestotrotz stehen wir nicht still.“

Ladeausbau, mobile Supercharger und neue Preisstrategie

Der Technikchef kündigte dann den Plan an, die Größe des Netzes innerhalb der nächsten zwei Jahre zu verdreifachen:

„Wir setzen unsere Expansionspläne weltweit beschleunigt um. Das Netz hat sich in den letzten 18 Monaten verdoppelt, und wir planen, es in den nächsten zwei Jahren zu verdreifachen. Und trotzdem werden wir auf der Basis einzelner Standorte lokale Entlastungsstellen einrichten, mobile Supercharger einsetzen und versuchen, Preisstrategien einzuführen, die eine Nutzung außerhalb der Stoßzeiten fördern, um Wartezeiten zu vermeiden.“

Im letzten Quartal hat der E-Auto-Pionier 29.281 Supercharger an 3.254 Standorten weltweit installiert. Das ist eine Steigerung von 50 % gegenüber dem letzten Jahr.

In den USA hat der Autohersteller bereits damit begonnen, viele neue Ladestationsmanager einzustellen, die für die Eröffnung neuer Stationen zuständig sind.

Zudem plant das Unternehmen von Elon Musk, zeitnah auch Elektrofahrzeugen anderer Hersteller Zugang zu Superchargern zu gewähren.

Durch die Öffnung des Netzes wird sich der Andrang an den Superchargern erhöhen. Jedoch wird Tesla durch lokale Förderungen und neue Preismodelle auch mehr Umsatz generieren, um das Netz schneller ausbauen zu können.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.