Tesla will eigene Lithium-Fabrik bauen: Laut Elon Musk „Lizenz zum Gelddrucken“

von | 09. September 2022 | Rund um Tesla

Tesla will eigene Lithium-Fabrik bauen: Laut Elon Musk „Lizenz zum Gelddrucken“

Tesla plant den Bau einer eigenen Lithiumraffinerie in Texas. Geschäftsführer Elon Musk bezeichnete dies in der Vergangenheit als eine „Lizenz zum Gelddrucken“.

Tesla beantragt Lizenz für Lithium-Verarbeitung

Einem Dokument zufolge, das Reuters eingesehen hat, plant Tesla derzeit die Errichtung einer eigenen Lithium-Fabrik. In einem bei der texanischen Rechnungsprüfungsbehörde eingereichten Antrag, mit dem Tesla eine Erleichterung der örtlichen Grundsteuer beantragen will, beschreibt der Autohersteller eine derartige Fabrik (aus dem Englischen übersetzt):

„Die potenzielle Lithiumhydroxid-Raffinerie, die Tesla als die erste ihrer Art in Nordamerika anpreist, wird ‘Roherzmaterial in einen für die Batterieproduktion verwendbaren Zustand’ umwandeln, so das Unternehmen in einem Antrag, der beim Texas Comptroller’s Office eingereicht wurde.“

Die Raffinerie soll an der texanischen Golfküste entstehen. Wenn das Projekt genehmigt wird, könnte der Autohersteller nach eigenen Angaben bereits im vierten Quartal 2022 mit dem Bau beginnen und die kommerzielle Produktion bis Ende 2024 erreichen.

Teslas Lithium-Pläne

Bereits auf dem Battery Day 2020 gab der Elektro-Pionier bekannt, dass er in das Bergbaugeschäft einsteigen will. Der Autohersteller plante ein neues Verfahren zum Abbau und zur Verarbeitung des Lithiums in ein batteriegerechtes Material.

Zwei Jahre später hat Tesla jedoch noch nichts mit dieser Idee oder einer neuen Lithiumabbautechnologie gemacht, die auf der gleichen Veranstaltung angekündigt wurde.

In der Zwischenzeit ist der Lithiumpreis weltweit um mehr als 400 % gestiegen. Kürzlich sagte Elon Musk, dass sein Autobetrieb als Reaktion auf den Preisanstieg selbst in das Lithiumgeschäft einsteigen könnte.

Während der letzten Quartalskonferenz ermutigte Musk Unternehmer, in das Geschäft mit der Lithiumverarbeitung einzusteigen und bezeichnete es als „Lizenz zum Gelddrucken“:

„Es ist also im Grunde so, als würde man jetzt Geld prägen. Die Gewinnspannen bei der Lithiumverarbeitung sind so hoch wie Software. Deshalb möchte ich Unternehmer noch einmal ermutigen, in die Lithiumverarbeitung einzusteigen. Du kannst nicht verlieren. Es ist eine Lizenz zum Gelddrucken.“

Das Elektroauto-Unternehmen hat in letzter Zeit viele Verträge abgeschlossen, um die Versorgung mit Lithium zu sichern. Eine eigene Fabrik wäre ein großer Schritt, um die langfristige Versorgung mit dem wichtigen Batteriematerial sicherzustellen.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Neue Beiträge

Empfohlen

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Neueste Beiträge

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Neuester Beitrag

Empfohlen

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.