Tesla verlegt Hauptsitz: Bye Bye Kalifornien, hallo Texas

von | 09. Oktober 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Elon Musk kündigte an, dass Tesla seinen Hauptsitz offiziell nach Austin, Texas, verlegen wird. Damit hat der Autohersteller seinen Hauptsitz nicht länger in Kalifornien.

Tesla-Hauptsitz in Kalifornien

In den ersten Tagen der COVID-19-Pandemie sagte Musk, dass Tesla Kalifornien verlassen würde. Die Einschränkungen im Bundesstaat machten es dem Autohersteller schwer, die Produktion aufzunehmen. Elon Musk ging sogar so weit, sich den behördlichen Anordnungen zu Widersetzen und große Strafen in Kauf zu nehmen.

Kurz darauf kündigte der US-Autobauer Pläne für den Bau einer großen Fabrik und eines Komplexes in Austin an. Der Hauptsitz des Unternehmens blieb jedoch vorerst in Palo Alto in Kalifornien.

Daraufhin ist Elon Musk selbst nach Texas umgezogen, worauf sich die Gerüchte breit machten, dass Tesla bald folgen würde.

Musk bestätigt Umzug auf Aktionärsversammlung

Wie Electrek berichtet, bestätigte der CEO nun bei der kürzlich abgehaltenen Aktionärsversammlung, dass Tesla seinen Hauptsitz nach Austin verlegen wird.

Musk wies jedoch darauf hin, dass auch die Präsenz in Kalifornien weiter ausgebaut wird (aus dem Englischen übersetzt):

„Wir werden unsere Präsenz in Kalifornien weiter ausbauen, wir werden Kalifornien nicht verlassen.“

Laut Musk soll die Fahrzeugproduktion in der kalifornischen Fabrik in Fremont sogar um 50 % gesteigert werden.

Warum will Musk raus aus Kalifornien?

Diesmal nannte Musk nicht die Politik in Kalifornien als Grund zum Auszug. Stattdessen sagte der CEO, dass Tesla es dort bereits so weit gebracht hat, wie es möglich ist.

Er fügte hinzu, dass es für die Mitarbeiter schwierig ist, sich in Kalifornien Häuser zu leisten. Tesla könne in Austin demnach wettbewerbsfähiger sein.

Musk gab nicht an, wo der Hauptsitz in Austin liegen wird. Voraussichtlich wird es aber ein Standort in der Nähe der Gigafactory Texas sein, wo laut Musk ein „ökologisches Paradies“ entstehen soll.

Der CEO beschrieb zuvor das Gelände, das Tesla in der Gigafactory Austin zu bauen plant (aus dem Englischen übersetzt):

„Es ist etwa 2.000 Hektar groß und wir werden dort eine Fabrik bauen, die atemberaubend sein wird. Sie liegt direkt am Colorado River. Wir werden also eine Uferpromenade haben, auf der es einen Wander- und Radweg geben wird. Es wird im Grunde ein ökologisches Paradies sein, mit Vögeln in den Bäumen, Schmetterlingen, Fischen im Fluss, und es wird auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Also nicht geschlossen und nur für Tesla.“

Über einen konkreten Zeitpunkt der Verlegung des Firmensitzes wurde keine offizielle Angabe gemacht.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Deine deutsche Seite für Elektroauto-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.