Tesla erweitert Supercharger-Öffnung in Frankreich und Norwegen

von | 01. Februar 2022 | Tesla Supercharger, Rund um Tesla

Tesla erweitert Supercharger-Öffnung in Frankreich und Norwegen

Tesla hat sein Pilotprogramm zur Öffnung der Supercharger-Stationen für E-Autos anderer Hersteller offiziell ausgeweitet.

Tesla Supercharger: Öffnung für alle E-Autos

Im letzten Jahr haben wir darüber berichtet, dass Tesla die Öffnung des Supercharger-Netzwerks plant. Das umfangreiche globale Netz von Schnellladestationen würde damit für Elektrofahrzeuge anderer Hersteller zugänglich werden.

Im November 2021 machte der US-Autobauer den ersten Schritt in diese Richtung mit einem Pilotprogramm an 10 Supercharger-Stationen in den Niederlanden, an denen Nicht-Tesla-Elektroautobesitzer über die Tesla-App laden können.

Elon Musk sagte bereits, dass das Unternehmen plant, langfristig die Supercharger überall zu öffnen. Letzten Monat wurde bekannt, dass bereits Gesprächen über eine Ausweitung des Programms in Norwegen laufen.

Tesla erweitert Supercharger-Öffnung

Heute gab der Autohersteller laut Electrek die offizielle Ausweitung des Programms auf ausgewählte Ladestationen in Norwegen und Frankreich bekannt:

Mit der Ausweitung hat der E-Auto-Pionier die Anzahl der Stationen im Rahmen des Programms von nur einem Dutzend in den Niederlanden auf jetzt über 40 Supercharger deutlich erhöht.

Das Unternehmen von Elon Musk öffnet nach und nach weitere Standorte, um zu testen, wie sich andere Elektrofahrzeuge auf das Gesamterlebnis auswirken und das Aufkommen an den Stationen beeinflussen.

Elektroautofahrer müssen die App des Autoherstellers herunterladen und ein Fahrzeug mit einem CCS-Anschluss besitzen, um diese ausgewählten Supercharger-Stationen nutzen zu können.

Es wird erwartet, dass den Fahrern von Elektroautos schließlich Zugang zu mehr, wenn nicht sogar zu allen Stationen in Europa gewährt wird. Der Autohersteller wird die zusätzlichen Einnahmen wohl nutzen, um den Ausbau des Netzes zu beschleunigen.

Es wird erwartet, dass das gleiche Vorgehen in Nordamerika angewendet werden wird. Dort wird es aber komplizierter sein, da der Autobauer in den USA und Kanada einen eigenen proprietären Stecker anstelle des CCS-Standards verwendet.

Fahrer anderer Elektroautos werden dann einen Adapter benötigen, um bestehende Supercharger-Säulen zu nutzen.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla Inc.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr Beiträge rund um E-Mobilität und den aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

Für E-Auto-Fahrer: THG-Quote verkaufen und 400 Euro sichern

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

Empfohlen

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Neueste Beiträge

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Neuester Beitrag

Empfohlen

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.