Tesla ruft 130.000 Autos wegen Überhitzungsproblem zurück: Lösung per Software-Fix

von | 11. Mai 2022 | Rund um Tesla

Tesla ruft 130.000 Autos wegen Überhitzungsproblem zurück: Lösung per Software-Fix

Tesla hat einen neuen Rückruf herausgegeben, von dem fast 130.000 Fahrzeuge der Jahrgänge 2021 und 2022 betroffen sind. Ursache ist eine Überhitzung des Bildschirms.

Die gute Nachricht für alle Tesla-Fahrer ist, dass das Problem wieder durch ein Software-Update behoben werden kann und kein tatsächlicher Werkstatt-Besuch erforderlich ist.

Tesla-Rückruf wegen CPU-Überhitzung

Wie Electrek berichtet, hat der Autohersteller ein Problem festgestellt, bei dem es im Display zu einer Überhitzung der CPU kommt. Dies tritt dann auf, wenn das Akkupaket für das Supercharging vorkonditioniert wird oder das Supercharging stattfindet (aus dem Englischen übersetzt):

„Tesla, Inc. (Tesla) ruft bestimmte 2021–2022 Model S, Model X und 2022 Model 3 und Model Y Fahrzeuge zurück, die bestimmte Firmware-Versionen verwenden. Die Infotainment-Zentraleinheit (CPU) kann während der Vorbereitung oder des Schnellladevorgangs überhitzen, wodurch die CPU verzögert oder neu gestartet wird.“

Beim Supercharging ist dies kein Sicherheitsrisiko, das einen Rückruf rechtfertigt. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde hat dennoch entschieden, dass ein offizieller Rückruf nötig ist, da es kritische Funktionen beim Vorkonditionieren des Akkus auf dem Weg zu einer Supercharger-Ladestation beeinträchtigen kann.

Der US-Autobauer schreibt in der Rückrufankündigung:

„Eine verzögerte oder neu startende CPU kann verhindern, dass der mittlere Bildschirm das Bild der Rückfahrkamera, die Gangwahl, die Einstellungen der Windschutzscheiben-Sichtkontrolle und die Warnleuchten anzeigt, was das Risiko eines Unfalls erhöht.“

Software-Fix genügt – keine Werkstatt nötig

Glücklicherweise geht das Unternehmen von Elon Musk davon aus, dass das Problem mit einem Software-Update behoben werden kann, sodass es keinen physischen Rückruf geben wird:

„Tesla wird ein kostenloses Software-Update (OTA) durchführen, das das CPU-Temperaturmanagement verbessert. Die Benachrichtigungsschreiben an die Besitzer werden voraussichtlich am 1. Juli 2022 verschickt. Besitzer können den Tesla-Kundendienst unter 1-877-798-3752 kontaktieren. Teslas Nummer für diesen Rückruf lautet SB-22-00-009.“

Es sind 129.960 Fahrzeuge betroffen. Dies sind die einzelnen Modelle:

  • Model 3 2022
  • Model S 2021–2022
  • Model X 2021–2022
  • Model Y 2022

Wie üblich wird sich der Autohersteller mit einer offiziellen Rückrufmitteilung an die jeweiligen Besitzer wenden. Die Softwarekorrektur wird zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich bereits auf die Fahrzeuge übertragen worden sein.

Der Vorfall unterstreicht erneut eines der größten Alleinstellungsmerkmale des texanischen Autoherstellers gegenüber dem Rest der Branche, nämlich das hohe Maß an Konnektivität und Autarkie bei der Wartung der Fahrzeuge.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Ihre deutsche Seite für Tesla-News

Sie möchten noch mehr Beiträge rund um E-Mobilität und den aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für Sie:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Empfohlen

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.