Tesla produziert in Grünheide derzeit 350 Model Y pro Woche: Mega-Anstieg noch im April

von | 18. April 2022 | Gigafactory Grünheide

Tesla produziert in Grünheide derzeit 350 Model Y pro Woche: Mega-Anstieg noch im April

Ein neuer Bericht erlaubt einen Einblick in den Stand der Produktion von Teslas deutscher Gigafactory. Demnach werden im Werk in Grünheide derzeit 350 Model Y pro Woche produziert – bis zum Ende dieses Monats soll diese Zahl noch deutlich erhöht werden.

Produktion in deutscher Tesla-Fabrik läuft an

Tesla hat die Produktion in der Gigafactory in Brandenburg erst vor einem Monat aufgenommen und arbeitet nun am Hochlauf des Produktionsvolumens.

Bei der Eröffnung der Fabrik hat der Autohersteller keine Angaben dazu gemacht, mit welchem Wachstum in den ersten Monaten gerechnet werden kann.

350 Model Y pro Woche – 1.000 bis Ende April

Die Automobilwoche berichtet nun unter Berufung auf interne Quellen, dass aktuell etwa 350 Model-Y-Fahrzeuge pro Woche in Deutschland vom Band laufen. Laut denselben Quellen will der US-Autobauer die Produktion bis Ende des Monats auf 1.000 Einheiten pro Woche hochfahren.

Wie bei der Eröffnung der Fabrik bestätigt wurde, sind die derzeit produzierten Model Y der Gigafactory Grünheide mit den 2170-Batteriezellen ausgestattet. Elon Musk zufolge plant Tesla, in einigen Monaten auf sein strukturelles Akkupaket umzusteigen, das von neuen 4680er-Batteriezellen angetrieben wird.

Nach dem Bericht wird dies eher gegen Ende des Jahres geschehen und eine mehrwöchige Werksabschaltung erfordern.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Ihre deutsche Seite für Tesla-News

Sie möchten noch mehr Beiträge rund um E-Mobilität und den aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für Sie:

Für E-Auto-Fahrer: THG-Quote verkaufen und 400 Euro sichern

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Empfohlen

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.