Tesla: Pepsi erwartet noch 2021 Lieferung von 15 elektrischen LKW

von | 25. März 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Das Tesla-Semi-Programm hat sich mehrmals verzögert, nun sieht so aus, als ob der Autohersteller sich final darauf vorbereitet, mit der Produktion und Auslieferung zu beginnen.

Der Pepsi-Konzern teilte mit, dass bis Ende des Jahres 15 Tesla Semi Elektro-LKW erwartet werden. Dies erlaubt endlich einen besseren Einblick in Teslas Plan zur Produktion und Auslieferung des Elektro-Trucks.

Letzten Sommer schrieb CEO Elon Musk seinen Mitarbeitern eine E-Mail, über die das Branchenmagazin Electrek berichtete. In dieser stand, dass es „an der Zeit ist, den Tesla Semi in die Serienproduktion zu bringen“. Ein konkreter Zeitplan wurde allerdings noch nicht genannt.

In jüngster Vergangenheit hat der Elektroauto-Betrieb aus Amerika mehrfach angedeutet, dass der Elektro-LKW noch in diesem Jahr in Produktion gehen und an Kunden ausgeliefert werden würde.

Jetzt liegen erste Beweise vor, dass das tatsächlich passiert, da neue Tesla-Semi-Prototypen zum ersten Mal seit den ursprünglichen zwei Prototypen, die 2017 enthüllt wurden, gesichtet wurden.

Es ist unklar, welches Volumen Tesla mit dem Elektro-LKW-Programm in diesem Jahr stemmen kann, das Projekt mit dem Giganten Pepsi lässt diesbezüglich aber aufhorchen.

Nach der Markteinführung des Semi im Jahr 2017 gab PepsiCo eine der größten Bestellungen für den Tesla Semi auf: 100 Elektro-LKW sollen die Flotte des Softgetränke-Herstellers ergänzen.

Das Unternehmen plante, einige dieser Lkw für ein Projekt zu verwenden, um den Standort von Frito-Lay in Modesto, Kalifornien, in eine emissionsfreie Anlage zu verwandeln.

Pepsi-Update bestätigt Tesla-Semi-Lieferung

Heute gab PepsiCo ein Update zu diesem Projekt (aus dem Englischen übersetzt):

„Bis heute umfasst die Ausrüstung und Infrastruktur am Standort fast 60 LKW, Kastenwagen, Hofwagen oder Gabelstapler, die mit Elektro-, Lithium-Ionen-Technologie oder Erdgas mit erneuerbaren Attributen betrieben werden, wobei die verbleibenden 15 Elektrotrucks voraussichtlich im Laufe dieses Jahres eingesetzt werden. Die Infrastruktur zur Unterstützung des Projekts umfasst eine angrenzende Erdgastankstelle mit erneuerbaren Attributen sowie Solar-Carports, Batteriespeicher, Lkw-Ladesysteme und Ladestationen für Elektrofahrzeuge der Mitarbeiter.“

Bei diesen „15 elektrischen Zugmaschinen“ handelt es sich den Semi-LKW. Das Unternehmen bestätigte, dass die Lieferung bis zum Ende des Jahres erwartet wird:

„Bis Ende 2021 sollen 15 Tesla Semis in die Flotte aufgenommen werden.“

Der kalifornische E-Auto-Hersteller hat viele Kunden, die große Anzahlungen geleistet haben, um ihre Elektro-LKW zu reservieren, jedoch wurde ihnen kein klarer Zeitplan für die Auslieferung übermittelt.

Bei der Einführung des Tesla Semi im Jahr 2017 sagte der kalifornische Autohersteller nur, dass die Produktionsversionen des Elektro-LKW, der ein Klasse-8-LKW mit einer Kapazität von 40 Tonnen ist, 300-Meilen- und 500-Meilen-Reichweiten-Optionen für 150.000 bzw. 180.000 Dollar haben werden.

Immer auf dem neuesten Stand

Sie möchten noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für Sie:

Ford-Sprecher: „Teslas autonomes Fahren nur Schall und Rauch“

Elon Musk attackiert ZDF: „Schämt euch, ZDF!“

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.