Tesla Model S: Software-Update bringt mehr Fahrkomfort und sanftere Steuerung

von | 30. August 2021 | Tesla Model S, Tesla-Modelle | 0 Kommentare

Tesla hat mit der Veröffentlichung eines neuen Software-Updates für das Model S begonnen. Damit sollen die Federung, das automatische Parken und vieles mehr verbessert werden. Es wird erwartet, dass einige der Verbesserungen auch den anderen Tesla-Modellen zur Verfügung stehen werden.

Nächstes Software-Update: mehr Komfort für Model S

In letzter Zeit durften sich Tesla-Kunden auf zahlreiche Neuheiten freuen. Der Autohersteller hat nicht nur eine Menge neuer Verbesserungen für seine Flotte, sondern zudem auch eine brandneue Version seiner mobilen Smartphone-App veröffentlicht.

Wie Electrek berichtet, hat Tesla nun damit begonnen, ein Update speziell für das neue Model S auf den Markt zu bringen. Es beinhaltet eine neue Version der adaptiven Aufhängungsdämpfung.

Tesla schreibt in den Release Notes des neuen Software-Updates 2021.32.5 (aus dem Englischen übersetzt):

„Ein neu kalibrierter Dämpfungsalgorithmus ermöglicht eine sanftere Steuerung und einen verbesserten Fahrkomfort. Ein neu abgestimmtes Verhältnis von Zug- und Druckstufe arbeitet mit der neuen Mehrlenker-Hinterradaufhängung zusammen, um das Lenkansprechen und das Handling zu verbessern und so eine bessere Anbindung an die Straße und eine präzisere Kontrolle bei rasanter Fahrt zu ermöglichen.“

Autoparken jetzt auch in parallenen und senkrechten Positionen

Tesla hat außerdem zuletzt damit begonnen, die Autopark-Funktion mit der neuesten Software zu aktualisieren.

Auch das automatische Parken wird im neuesten Update optimiert (aus dem Englischen übersetzt):

„Ihr Fahrzeug kann jetzt automatisch in parallelen und senkrechten Positionen parken. Bei einer Geschwindigkeit von weniger als 25 km/h zeigt das Kombiinstrument ein Parksymbol an, wenn es eine potenzielle Parklücke erkennt. Um Autopark zu starten, tippen Sie auf die Autopark-Taste in der Schalttafel, halten Sie sie gedrückt und lassen Sie den Lenkradhebel los. Weitere Informationen zu Autopark finden Sie in der Betriebsanleitung.“

Schließlich beinhaltet das Update auch eine Änderung der unteren Bedienleiste auf dem Touch-Display (aus dem Englischen übersetzt):

„Die Kindersicherung ersetzt die Kamera unter den Bedienelementen. Sie können weiterhin über die untere Leiste auf Ihrem Touchscreen auf die Kamera zugreifen.“

Der E-Auto-Pionier hat die Ausgabe des Updates an diesem Wochenende begonnen. Es kann einige Zeit dauern, bis es sich auf alle Fahrzeuge ausbreitet.

Während der neue Dämpfungsalgorithmus für die Aufhängung voraussichtlich nur dem Model S (und dem Model X, sobald die Auslieferungen beginnen) zur Verfügung stehen wird, wird erwartet, dass das neue, auf Vision (Kameras) basierende Autopark-System schließlich für alle Fahrzeuge, also auch Model 3 und Model Y, verfügbar sein wird.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.