Tesla schickt Mail an Model-3-Besteller für schnellere Lieferung

von | 27. August 2021 | Tesla Model 3, Tesla-Modelle | 0 Kommentare

Tesla hat Berichten zufolge kryptische E-Mails an Model-3-Käufer geschickt, in denen es um die Möglichkeit geht, die Auslieferung ihrer Model 3 zu beschleunigen. Eigentlich sollte das E-Auto in den USA erst wieder zu Beginn 2022 ausgeliefert werden. Nun sieht es so aus, als würde es doch schneller gehen.

Tesla Model 3: Lieferung verschoben?

Kürzlich wurde bekannt, dass Tesla in den USA die Lieferfristen für das neue Model 3 Standard Range Plus bis ins Jahr 2022 verschoben.

Laut Electrek berichten heute mehrere Personen in Amerika, die eine Bestellung für das Fahrzeug aufgegeben haben, dass sie eine E-Mail von Tesla erhalten haben. In dieser geht es darum, ihr Model 3 doch früher als geplant zu erhalten (aus dem Englischen übersetzt):

„Hi,

wir wenden uns an Sie wegen Ihres Model 3 Standard Range Plus, dessen Auslieferung derzeit für Ende des Jahres vorgesehen ist. Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, Ihr Fahrzeug noch früher zu erhalten. Aufgrund des begrenzten Angebots und der starken Kundennachfrage führen wir das Model 3 Standard Range Plus-Batteriepaket, das wir bereits in Europa und Asien auf den Markt gebracht haben, in Nordamerika ein. Diese Batterie hat eine Reichweite von 253 Meilen (geschätzt).

Wenn Sie daran interessiert sind, bereits im September beliefert zu werden, besuchen Sie bitte unsere Bestandsseite und suchen Sie nach Model 3 Standard Range Plus-Fahrzeugen. Wenn Sie sich für eine Bestellung entscheiden, kann Ihre ursprüngliche Bestellgebühr bei Lieferung auf den Kaufpreis Ihres Fahrzeugs angerechnet werden.

Wir werden den Bestand fortlaufend aufstocken. Bitte schauen Sie regelmäßig vorbei, um die Auswahl zu aktualisieren. Vielen Dank für Ihre anhaltende Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Das Tesla-Team“

Die E-Mail ist verwirrend, weil Tesla von einem Model 3 Standard Range Plus Akkupack spricht, das aber in den USA bereits erhältlich ist.

Der Autohersteller spricht jedoch von bereits in Europa und Asien veröffentlichten Modellen, was auf eine andere Version des Model 3 Standard Range Plus hinweist, die in diesen Märkten angeboten wird.

Der E-Auto-Pionier produziert ein Model 3 Standard Range Plus mit Eisenphosphat-Batteriezellen in der Ggiafactory Shanghai.

Tesla verkauft diese Fahrzeuge lokal in China und hat vor kurzem damit begonnen, sie in Märkte in Europa und dem Asien-Pazifik-Raum zu exportieren.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.