insideTesla – deine Tesla-News-Seite

Tesla-Kameras unterstützen Polizei in Mord-Ermittlung

von | 31. Mai 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Die integrierten Tesla-Kameras haben der Polizei in den USA zu einer Verhaftung in einem seltsamen Fall verholfen. Ein Mann hat seit Wochen die Straßen Südkaliforniens terrorisiert und wahllos auf Autos geschossen, berichtet Electrek.

In den letzten Wochen gingen bei der Polizei in den Bezirken Riverside, Orange und Los Angeles über 100 Meldungen über Fahrzeuge ein, die auf Autobahnen beschossen wurden.

Die Angriffe schienen willkürlich zu sein, oftmals wurde auf Fenster von fahrenden Fahrzeugen geschossen, was natürlich extrem gefährlich sein kann.

Die Ermittlungen laufen seit Wochen, aber erst als der Angreifer letzte Woche auf ein Fahrzeug der Marke Tesla losging, gelang es der Polizei, den Verdächtigen zu finden.

Schütze durch Tesla-Video geschnappt

ABC7 berichtet, dass Jesse Leal Rodriguez, ein 34-jähriger Mann aus Anaheim, verhaftet wurde, nachdem sein Fahrzeug am Tatort von Teslas integriertem Dashcam-System gefilmt wurde (aus dem Englischen übersetzt):

„Rodriguez wurde am Dienstag in Gewahrsam genommen, nachdem der Fahrer eines Tesla berichtet hatte, dass sein Fenster in der Nähe der Kreuzung von Hamner Avenue und Hidden Valley Parkway in Norco herausgeschossen wurde. Aufgrund der High-Tech-Natur des Tesla sagen die Behörden, dass eine On-Board-Kamera ein Video des verdächtigen Fahrzeugs – ein roter SUV – aufgenommen hat.“

Alle Fahrzeuge des E-Auto-Pioniers sind serienmäßig mit acht Kameras rund um das Fahrzeug ausgestattet, die Teil der Autopilot- und des Full Self-Driving-Pakets sind.

Vor ein paar Jahren entschied sich der US-Autobauer dazu, die Kameras zu nutzen, um auch eine integrierte Dashcam (TeslaCam) und eine Überwachungsanwendung (Sentry Mode) herauszubringen.

Sentry Mode und TeslaCam unterstützen Polizei

Der Sentry Mode und TeslaCam haben der Polizei in den letzten Jahren seit der Veröffentlichung der Funktionen zu mehreren Verhaftungen verholfen, insbesondere in Fällen von Diebstahl und Vandalismus. Jetzt half es auch, Beweise gegen Rodriguez bei der Schießerei auf das Fahrzeug zu sammeln.

Rodriguez wurde wegen dreifachen versuchten Mordes und dreifachen Angriffs auf eine Person mit schwerer Körperverletzung wegen des Angriffs auf das Auto angeklagt, das drei Insassen hatte. Das Ausmaß der Verletzungen der Insassen ist bislang unbekannt.

Die Polizei weiß nicht, ob Rodriguez für all die Autoschießereien verantwortlich war, die in den letzten Wochen in der Region gemeldet wurden, die Angriffe haben jedoch aufgehört, seit er letzte Woche verhaftet wurde.

Wenn er für die Anklagepunkte verurteilt wird, mit denen er bereits konfrontiert ist, könnte Rodriguez bis zu 57 Jahre im Gefängnis verbringen.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

Roadster bekommt Update: Von 0 auf 100 km/h in 1,1 Sekunden

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.