Tesla FSD-Beta 10 ist endlich da: erste Reaktionen und Neuheiten

von | 12. September 2021 | Tesla-Innovationen | 0 Kommentare

Tesla hat damit begonnen, die Beta-Version 10 der Full-Self-Driving-Software an seine Early-Access-Flotte zu verteilen. CEO Elon Musk bezeichnete diese im Vorfeld als „mind-blowing“.

Nun schauen wir uns die ersten Reaktionen auf den neuen Autopiloten an und welche Verbesserungen es gibt.

Tesla FSD-Beta 10 erscheint

Überraschend ist, dass Tesla sich dieses Mal tatsächlich das vorgegebene Release-Datum von Musk einhalten konnte.

Es ist fast ein Jahr her, dass der US-Autobauer damit begonnen hat, die FSD-Beta im Rahmen seines Early-Access-Programms mit einigen Kunden zu testen.

Die Software ermöglicht es Tesla-Fahrzeugen, sowohl auf Autobahnen als auch in der Stadt praktisch selbst zu fahren. Dennoch gilt es immer noch als Fahrerassistenzsystem der Stufe 2, da der Fahrer das Fahrzeug jederzeit überwachen muss. Der Fahrer bleibt für das Fahrzeug verantwortlich, muss die Hände am Lenkrad lassen und bereit sein, die Kontrolle zu übernehmen.

CEO Elon Musk hat den Kunden, die das FSD-Paket gekauft haben, eine breitere Freigabe der Beta-Software versprochen. Die Freigabe hat sich lange verzögert.

Vor zwei Wochen sagte Musk, dass sie am Freitag, dem 10. September, erscheinen würde.

Bessere Fahrvisualisierung und Entscheidungsfindung

Wie Electrek berichtet, haben mehrere Tesla-Besitzer, die am Early-Access-Programm teilnehmen, Videos und Bilder des neuen Software-Updates gepostet:

In den USA war es noch mitten in der Nacht, aber einige posteten bereits erste Demos der aktualisierten Software, mit welcher nun auch Kreisverkehre geschmeidig durchfahren werden sollen:

Auch die Fahrvisualisierungen sind aktualisiert worden. Sie sehen sehr sauber aus und ändern sich je nach Situation.

Hier ist in einem Model X zu sehen, das die Visualisierungen auf dem Bildschirm des Kombiinstruments angezeigt werden:

Es ist zu erwarten, dass in den nächsten Tagen mehrere Youtube-Videos mit interessanteren Fahrten im Verkehr veröffentlicht werden. Ob das Update der Ankündigung von Elon Musk gerecht wird, wird sich dann zeigen.

Der CEO sagte auch, dass die breitere Freigabe für Menschen außerhalb der Early-Access-Flotte bis zum Ende des Monats kommen sollte.

Musk hatte zuvor erwähnt, dass die neue Software in den letzten Wochen intern getestet wurde.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.