Tesla-Batteriezulieferer CATL investiert 9 Milliarden Dollar

von | 14. August 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Der große Batteriehersteller und wichtige Zulieferer von Tesla – CATL – investiert 9 Milliarden Dollar für eine Beschleunigung der Produktion.

CATL: Größter (Tesla-)Batterielieferant

In relativ kurzer Zeit hat sich CATL zum weltweit größten Hersteller von Batteriezellen für Elektrofahrzeuge entwickelt.

Das Unternehmen liefert Batteriezellen für Tesla-Fahrzeuge, die in der Gigafactory Shanghai produziert werden. Damit hat es auch einen großen Anteil an der erfolgreichen und schnellen Steigerung auf eine jährliche Produktionskapazität von 450.000 Elektroautos pro Jahr in der chinesischen Tesla-Fabrik.

Das in China ansässige Unternehmen expandiert nun rasch weltweit und hat mehrere neue Fabrikprojekte in Arbeit.

CATL investiert 9 Milliarden Dollar in Batterieproduktion

Heute bestätigte das Unternehmen laut Electrek, dass es 58,2 Mrd. Yuan (9 Milliarden Dollar) private Investitionen tätigt.

Mit dem Geld will CATL seine Pläne zur Steigerung der Produktionskapazitäten für Batteriezellen vorantreiben und die Umstellung in der Automobilindustrie auf Elektrofahrzeuge unterstützen.

Große Kapitalerhöhungen sind dem Unternehmen nicht fremd. Die letzte Kapitalerhöhung brachte 3 Mrd. USD ein. Der Großteil der Mittel wird für die Beschleunigung der Pläne zum Ausbau der Kapazitäten in drei chinesischen Fabriken verwendet.

CATL will bis Ende des Jahres eine weltweite Produktionskapazität von 230 GWh erreichen.

Bei einer durchschnittlichen Akkugröße von 60 kWh ist das genug Batteriekapazität für fast 4 Millionen Elektroautos pro Jahr.

Quelle Beitragsbild: Wikimedia Commons

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.