Tesla-Autopilot ist ab sofort im FSD-Monatsabo verfügbar – so viel kostet es

von | 17. Juli 2021 | Tesla-Innovationen | 1 Kommentar

Tesla hat offiziell das FSD-Paket als Monatsabo veröffentlicht. Laut Electrek gibt es zwei verschiedene Tarife, zu denen die Besitzer den vollständigen bzw. erweiterten Autopiloten dazubuchen können.

Tesla-Autopilot ab sofort im Monatsabo?

Der E-Auto-Pionier verkauft derzeit das Full-Self-Driving-Paket für eine einmalige Zahlung für 7.500 Euro.

Es beinhaltet derzeit mehrere automatisierte Fahrerassistenzfunktionen:

  • Navigieren mit Autopilot
  • Automatischer Fahrspurwechsel
  • Autoparken
  • Herbeirufen
  • Vollständig selbstfahrender Computer
  • Ampel- und Stoppschildsteuerung

Wann kommt das FSD-Abo? Nach langen Verzögerungen ist es nun da

Letztes Jahr wurden bereits Hinweise bekannt, dass der Autohersteller an einem kostenpflichtigen Abonnement für sein FSD-Paket arbeitet.

Es würde es den Menschen ermöglichen, die Funktionen zu testen, ohne eine zu große Verpflichtung einzugehen.

CEO Elon Musk bestätigte, dass Tesla eine solche Option gegen Ende des Jahres 2020 veröffentlichen wolle. Die Veröffentlichung wurde später von Musk auf Anfang 2021 verschoben.

Im März sagte Musk schließlich, dass es mit Sicherheit im zweiten Quartal 2021 passieren wird.

Im April sagte der CEO, dass das Abonnement eine sichere Sache für Mai sei, aber auch das ist nicht passiert. Nun hat Musk die Veröffentlichung der Abonnement-Option an die Veröffentlichung des Software-Updates v9 geknüpft, die sich ebenfalls verzögert hat, wie oben beschrieben.

Letzte Woche hat Tesla damit begonnen, sein FSD-Beta-Software-Update v9 zu veröffentlichen sowie jetzt auch das Autopilot-Abo.

Tesla veröffentlicht FSD-Abonnement in mobiler App

Heute richtete der Autohersteller ein Software-Update auf der mobilen App ein. Es enthält eine neue „Abonnement“-Option im Reiter „Upgrades“ in der App:

Tesla: FSD-Abo ab sofort über Upgrades in mobiler App verfügbar
Tesla: FSD-Abo ab sofort über Upgrades in mobiler App verfügbar. Bildquelle: Electrek

Tesla beschrieb das neue Produkt in einer Nachricht an die Besitzer mit dem Titel „Introducing Full Self-Driving capability Subscription“ (aus dem Englischen übersetzt):

Vollständig autonomes Fahren steht nun als monatliches Abonnement zur Verfügung.

Rüsten Sie Ihr Model 3 mit der VIN-Endung für 199 US-Dollar pro Monat (ohne Steuern) auf, um Funktionen wie Navigieren mit Autopilot, automatischer Spurwechsel, automatisches Einparken, Herbeirufen und Ampel- und Stoppschildkontrolle zu erleben.

Die derzeit aktivierten Funktionen erfordern eine aktive Überwachung durch den Fahrer und machen das Fahrzeug noch nicht vollständig autonom.

Diejenigen, die ein Fahrzeug ohne den FSD-Computer (HW3.0) besitzen, können immer noch das monatliche Abonnement bestellen, müssen aber 1.500 Dollar für das Computer-Upgrade bezahlen, das im Preis von 10.000 Dollar bei einem Direktkauf enthalten ist.

Schließlich verkauft der US-Autobauer das Paket auch für 99,00 Dollar pro Monat an diejenigen, die bereits das Enhanced-Autopilot-Paket erworben haben, das bereits einige der Funktionen des umfangreicheren FSD-Pakets enthielt.

  • Basic Autopilot auf FSD: 199,00 Dollar pro Monat
  • Enhanced Autopilot auf FSD: 99.00 Dollar pro Monat

Das Abonnement kann jederzeit über die mobile App gekündigt werden.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

Model Y ab sofort in Deutschland vorbestellbar!

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

1 Kommentar

  1. Hallo und Danke für den wertvollen Artikel! Sehr schöner Tipp.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.