Bericht: Tesla gibt am meisten Geld für Forschung und Entwicklung aus

von | 24. März 2022 | Rund um Tesla

Bericht: Tesla gibt am meisten Geld für Forschung und Entwicklung aus

Aus einem neuen Bericht geht hervor, dass Tesla pro Auto weitaus mehr für Forschung und Entwicklung ausgibt als jeder andere Autohersteller. Zudem hat das Unternehmen von Elon Musk die geringsten Werbeausgaben pro verkauftem Auto.

Tesla: Forschung und Entwicklung

Gemessen an der Marktkapitalisierung ist der US-Autobauer heute der größte Autohersteller der Welt, obwohl er nur einen Bruchteil der Autos verkauft, die etablierte Hersteller wie Volkswagen oder Toyota absetzen. Der Elektroautohersteller wächst schnell mit einer jährlichen Produktionskapazität von über einer Million Autos.

Um weiter zu wachsen, will der US-Autobauer seinen Vorsprung in der Elektroauto-Technologie halten – und dementsprechend hohe Investitionen in deren Forschung tätigen. In einem neuen Bericht verglich StockApps.com die Forschungsausgaben aller großen Automobilhersteller pro verkauftem Fahrzeug und stellt fest, dass Tesla an der Spitze liegt (aus dem Englischen übersetzt):

„Tatsächlich gibt Tesla mehr für Forschung und Entwicklung aus als jeder andere Automobilhersteller. Den von StockApps.com vorgelegten Daten zufolge gibt das Unternehmen pro produziertem Auto 2984 US-Dollar für F&E aus. Das ist dreimal so viel wie der Branchendurchschnitt von etwa 1.000 Dollar pro Auto und höher als die gemeinsamen F&E-Budgets von Ford, GM und Chrysler pro Auto.“

Tesla gibt kein Geld für Marketing aus

Hinzu kommt, dass die gesamten Entwicklungsausgaben des Elektro-Pioniers – anders als bei Traditionsherstellern – in die Verbesserung der Technologie für Elektrofahrzeuge fließen und nicht auf das Geschäft mit Verbrennungsmotoren aufgeteilt werden müssen.

Auf der anderen Seite gibt Tesla kein Geld für Werbung aus:

Inzwischen verlässt sich der Autohersteller fast ausschließlich auf Mund-zu-Mund-Propaganda und seine starke Marke, was in der derzeitigen Marktsituation kein Problem zu sein scheint: Die Nachfrage ist weiterhin so stark, dass manche Auto-Modelle erst im nächsten Jahr ausgeliefert werden können.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Ihre deutsche Seite für Tesla-News

Sie möchten noch mehr Beiträge rund um E-Mobilität und den aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für Sie:

Für E-Auto-Fahrer: THG-Quote verkaufen und 400 Euro sichern

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Empfohlen

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.