insideTesla – deine Tesla-News-Seite

Panasonic verkauft all seine Tesla-Aktien für 3,6 Milliarden Dollar

von | 25. Juni 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Panasonic, Teslas Hauptbatterielieferant, hat bestätigt, seinen gesamten Aktien-Anteil am Elektroautohersteller verkauft zu haben. Doch wirkt sich das auch auf die geschäftlichen Beziehungen aus? Panasonic ist immerhin einer der wichtigsten Batteriezulieferer für den E-Auto-Pionier.

Tesla und Batterielieferanten

Zu beginn des Tesla-Abenteuers hatte der Autohersteller noch Probleme, Batterielieferanten davon zu überzeugen, ihnen Zellen zu verkaufen.

Niemand hatte zuvor zylindrische Lithium-Ionen-Batteriezellen in ein Elektroauto eingebaut. Die Batterielieferanten waren nicht davon überzeugt, dass dies eine gute Idee sei.

Dem US-Autobauer gelang es schließlich, Panasonic zu überzeugen. Inzwischen ist es ein neuer Standard geworden und jeder Autohersteller auf dem Planeten kämpft um die Lieferung von Lithium-Ionen-Batteriezellen von den besten Batterieherstellern der Welt.

Nach der Unterzeichnung eines langfristigen Batterie-Liefervertrags beschloss Panasonic, das zu diesem Zeitpunkt nach Marktkapitalisierung noch das größere Unternehmen war, im Jahr 2010 in den frisch börsennotierten Autohersteller zu investieren.

Beide Unternehmen wuchsen gemeinsam, insbesondere durch ihre Partnerschaft in der Gigafactory Nevada, die zur größten Batteriefabrik der Welt wurde.

Am Ende überholte der Autohersteller den Technikgiganten sogar mit einer mittlerweile massiven Marktbewertung von 650 Milliarden Dollar.

Panasonic verkauft alle Tesla-Aktien

Heute wurde laut Electrek bekannt, dass Panasonic beschlossen hat, alle Tesla-Anteile zu verkaufen. Dies würde 3,6 Milliarden Dollar entsprechen.

Das Unternehmen machte einen außergewöhnlichen Gewinn mit seiner Beteiligung am E-Auto-Bauer, die es ursprünglich für rund 30 Millionen Dollar gekauft hatte.

Der japanische Produktionsriese bestätigte, alle seine Anteile Ende März verkauft und den Autohersteller über die Transaktion informiert zu haben.

Ein Panasonic-Sprecher kommentierte (aus dem Englischen übersetzt):

„Unsere Beziehung zu Tesla als Geschäftspartner wird sich auch in Zukunft nicht ändern.“

Das Unternehmen von Elon Musk wird sich also auch in Zukunft auf zuverlässige Lieferungen von Panasonic verlassen können.

Erst kürzlich hatte der neu angetretene CEO von Panasonic sogar eine Milliarden-Investition in Teslas Batteriepläne in Aussicht gestellt.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl der neuesten News für dich:

Event zum Model S Plaid: Alle Bekanntmachungen im Überblick

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.