Günstiger 21.000-€-Tesla made in Germany

von | 28. September 2020 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Elon Musk hat klargestellt, dass Tesla plant, zwei neue und unterschiedliche Elektroautomodelle in der Gigafactory Berlin und Shanghai herzustellen.

Offenbar plant der Autohersteller nun, billigere Elektroautos für den breiten Markt zu produzieren.

Teslas Produktplanung

Die kurz- und mittelfristigen Produkt-Roadmaps waren bis zuletzt recht klar.

Der Autohersteller plant demnach, den Cybertruck, Tesla Semi und Roadster in den nächsten zwei Jahren auf den Markt zu bringen.

Zudem ist die neue Variante des Model S, das Tesla Model S Plaid, das vor Kurzem vorgestellt wurde bereits vorbestellbar und soll ab Ende 2021 ausgeliefert werden.

Kürzlich hat Tesla außerdem über die Entwicklung und Herstellung neuer Fahrzeuge in Deutschland und China gesprochen.

Zuerst sprach CEO Elon Musk davon, lokale Ingenieurs- und Designtalente in diesen Märkten zu akquirieren, doch dann präzisierte er, dass Tesla plant, Teams aufzubauen, die neue Modelle entwerfen, die in diesen Märkten produziert werden sollen.

Darüber hinaus wurde letzte Woche angekündigt, dass es ein Elektroauto für 21.000 Euro (25.000 Dollar) produzieren wird.

In einer neuen Serie von Tweets bestätigte CEO Elon Musk nun, dass das 21.000-Euro-Elektroauto kein billigeres Model 3 sein wird und dass der Autohersteller tatsächlich zwei getrennte neue Fahrzeugprogramme in Shanghai und in Berlin plant:

Tesla-Innovationen aus Deutschland

In der Gigafabrik in Brandenburg könnten sogar noch weitere Innovationen entstehen.

So plant der E-Auto-Konzern auch den Bau eines Designzentrums in der deutschen Produktionsstätte.

Zudem hat Musk bereits früher darüber gesprochen, dass möglicherweise eine kleinere elektrische Fließhecklimousine in Deutschland entworfen werden soll.

Musk war sich nie über einen Zeitplan für die in China und Deutschland entworfenen neuen Elektroautos im Klaren.

Letzte Woche aber sagte er beim Battery Day, dass dank der neuen Batterietechnologien innerhalb der nächsten drei Jahre ein Modell zum günstigeren Preis von 21.000 Euro erreicht werden könnte.

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.