Elon Musk stellt Tesla-Mitarbeiter auf „verrücktestes Quartal, das Tesla je hatte“ ein

von | 03. September 2021 | Rund um Tesla | 0 Kommentare

Tesla arbeitet auf Hochtouren, um zum Ende dieses Quartals gute Ergebnisse zu erzielen. Elon Musk sagte seinen Mitarbeitern, dass dies der verrückteste Auslieferungsmonat ist, den Tesla jemals haben wird.

Tesla-Vertriebsstrategie: Auslieferungsschub zum Quartalsende

Der CEO erklärte, er einen großen Auslieferungsschub in diesem Quartal erwartet. Tesla ist dafür bekannt, zum Ende des Quartals starke Auslieferungszahlen zu generieren.

Aufgrund des Vertriebssystems verkauft der US-Autobauer seine Elektroautos direkt an Kunden. Deshalb ist der Autohersteller Eigentümer des Fahrzeugs, bis es vollständig an den Käufer ausgeliefert und bezahlt ist.

Dies führt dazu, dass die Lieferzeiten für Tesla finanziell sehr wichtig sind, da der Autohersteller die Kosten für den Bau dieser Fahrzeuge übernimmt und erst dann Geld erhält, wenn die Kunden sie tatsächlich abholen können.

Wenn Tesla also am Ende eines Quartals viele Fahrzeuge im Transit hat, sieht das Quartal für das Unternehmen in finanzieller Hinsicht schlecht aus.

Aus diesem Grund versucht das Unternehmen von Elon Musk, Fahrzeuge für den Export in seinem Werk in Fremont (USA) und in der Gigafactory Shanghai früh im Quartal zu bauen, damit am Ende des Quartals genügend Zeit für den Transport bleibt.

Diese Strategie führt jedoch dazu, dass Teslas Vertriebs- und Auslieferungsteam gegen Ende eines jeden Quartals erhebliche Mengen an auszuliefernden Fahrzeugen zu bewältigen hat.

CEO Elon Musk hat bereits angedeutet, dass Tesla bestrebt ist, diese Wellen zu reduzieren, da sie eine große Belastung für die Mitarbeiter darstellen und bekanntermaßen die Kundenerfahrung beeinträchtigen.

Elon Musk stimmt Tesla-Mitarbeiter auf „verrücktes“ Quartal ein

Laut Electrek-Bericht hielt Musk gestern Abend eine unternehmensweite Telefonkonferenz mit Tesla-Mitarbeitern ab, in der er ihnen dennoch mitteilte, dass sie sich auf ein „verrücktes“ Quartalsende gefasst machen müssen.

Der CEO sagte (aus dem Englischen übersetzt):

„Dieser Monat wird der verrückteste Monat für Auslieferungen sein, den Tesla je hatte.“

Produktionsprobleme aufgrund des Chipmangels und logistische Probleme aufgrund von Engpässen in den Häfen sowie in jüngster Zeit Naturkatastrophen in den USA haben die Auslieferungen verzögert.

Diese Probleme werden die übliche Belastung durch die Auslieferungswelle zum Quartalsende noch verstärken und die nächsten Wochen zu einer äußerst wichtigen und herausfordernden Phase für die Auslieferungen in diesem Quartal machen.

Gigafactory Grünheide wird Logistik entlasten

Der Silberstreif am Horizont ist laut Musk, dass dies nicht nur der verrückteste Monat für Auslieferungen sein wird, den das Unternehmen jemals hatte, sondern auch der, den es jemals haben wird.

Musk will die Logistik besser in den Griff bekommen und er strebt an, dass der Autohersteller diese starken Auslieferungswellen bis zum vierten Quartal 2021 oder ersten Quartal 2022 stoppen kann.

Dies fällt mit dem Hochlauf der Produktion in der Gigafactory Grünheide zusammen, die voraussichtlich im Oktober die Produktion aufnehmen wird. Dann steht dem Autohersteller eine neue Produktionsstätte inmitten von Europa bereit, von der aus sämtliche europäische Kunden beliefert werden können.

Der E-Auto-Pionier liefert viele Fahrzeuge nach Europa und diese Fahrzeuge werden derzeit noch mit Schiffen aus den USA und China angeliefert.

Wenn der Autohersteller einige dieser Fahrzeuge vor Ort herstellen kann, wird dies die Transportzeiten verkürzen und mehr Produktionskapazitäten für eine gleichmäßigere Versorgung mit Fahrzeugen für lokale Lieferungen in China und Nordamerika ermöglichen.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Deine deutsche Seite für Tesla-News

Du möchtest noch mehr News zum aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier liest du täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für dich:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.