Besserer Tesla-Sound durch AirPlay? Musk erwägt Apple-Technologie

von | 01. Juni 2022 | Rund um Tesla

Besserer Tesla-Sound durch AirPlay? Musk erwägt Apple-Technologie

Laut Elon Musk erwägt Tesla die Nutzung von Apples AirPlay-Technologie. Damit soll die Audioqualität gegenüber dem derzeitigen Bluetooth-Standard deutlich verbessert werden können.

Sound: Neuer Tesla-Schwerpunkt

In den letzten Jahren hat der US-Autobauer einen Schwerpunkt auf das Soundsystem in seinen Fahrzeugen gelegt. Die Anlage im Model 3 wurde von audiophilen Menschen sehr positiv aufgenommen. Auch das System in der neuen Version des Model S hat bislang durchweg zustimmende Kritiken erhalten.

Es wurde sogar mit teuren „Bang & Olufsen“-Anlagen verglichen, welche häufig in Premium-Fahrzeugen zu finden sind. Elon Musk kommentierte einen solchen Vergleich auf Twitter, berichtet Electrek. Der Chef des Autoherstellers betont, dass in der Tat einige Audio-Ingenieure des Autoherstellers vom renommierten Sound-Unternehmen B&O kommen (aus dem Englischen übersetzt):

„Die Tesla-Audiotechniker kommen von B&O und vielen anderen Unternehmen. Sie rocken buchstäblich. Unser System ist in hohem Maße programmierbar, sodass wir es über OTA-Codec-Updates ständig verbessern.“

Besserer Tesla-Sound durch Apple AirPlay?

Ein anderer Kommentator stimmte zu, dass das Tesla-Soundsystem beeindruckend ist. Gleichwohl sei die Qualität des Tons, der über Bluetooth übertragen werden kann, wenn Musik vom Handy abgespielt wird, eingeschränkt.

Die Aktivierung von AirPlay würde demnach ein verlustfreies Streaming ermöglichen. Musk sagte, dass eine derartige Lösung mit dem Audioteam in Zukunft besprochen werden soll:

AirPlay ist ein von Apple entwickeltes Protokoll für die drahtlose Kommunikation, das Streaming zwischen Geräten ermöglicht. Die Technologie basiert auf Wi-Fi anstelle von Bluetooth. Da Tesla-Fahrzeuge mit Wi-Fi ausgestattet sind, könnte die Lösung implementiert werden.

In der Vergangenheit zeigte sich der Elektro-Pionier aber zurückhaltend bei der Nutzung von Apple-Software – das bekannteste Beispiel ist die Freigabe von Apple CarPlay – Tesla-Besitzer haben jahrelang danach gefragt.

Die Möglichkeit der Einbindung Apple CarPlay in den E-Autos wurde von Musks Unternehmen diskutiert, aber letztlich entschied der Autohersteller, seine Kunden in seinem eigenen Software-Ökosystem zu halten.

Ob der Autobauer bei AirPlay nun eine Ausnahme macht, ist noch unklar. Musk sieht es wohl zumindest als Option und will die mögliche Nutzung der Technik mit seinem Team besprechen.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Ihre deutsche Seite für Tesla-News

Sie möchten noch mehr Beiträge rund um E-Mobilität und den aufregenden Elektroauto-Unternehmen aus Amerika?

Hier lesen Sie täglich die brisantesten Neuigkeiten zur innovativen E-Auto-Firma von Elon Musk.

Dies ist unsere Auswahl interessanter Beiträge für Sie:

TÜV mit Elektroautos – Das wird beim Model 3 gemacht

Cybertruck: Neue Features und 1.000 Kilometer Reichweite?

Neue Beiträge

Empfohlen

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Neueste Beiträge

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Neuester Beitrag

Empfohlen

Unser Shop

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.