Tesla Software 2023.2 in Test-Phase: Update löst wohl bekanntes Autopilot-Problem

von | 22. Januar 2023 | Tesla-Software, Rund um Tesla

Tesla Software 2023.2 in Test-Phase: Update löst wohl bekanntes Autopilot-Problem
Werbung | Jetzt Premium-Tesla-Zubehör bei Teslabs kaufen: Matten, Lackstift und mehr. Hier klicken.

Aufatmen für Tesla-Fahrer in Deutschland? Ein geplantes Software-Update könnte das lange bekannte Problem der Verkehrszeichenerkennung des Autopiloten lösen.

Umstrittene Tesla-Abkehr von Ultraschallsensoren

Das letzte Update, das Tesla-Fahrer hierzulande installieren konnten, war das Holiday Update zum Jahresende. Mit der Integration von Steam und Apple Music, Verbesserungen am Lichtspektakel und anderen Modi war darin zwar viel geboten, eine Optimierung des Autopiloten blieb allerdings aus.

Dies ist umso bedauerlicher, da der Elektro-Pionier im September des gleichen Jahres alle Fahrzeuge auf „Vision Only“ umgestellt hat. Bei dem umstrittenen System nutzen die Autos nur noch die eingebauten Kameras zur Erkennung ihrer Umgebung. Die Ultraschallsensoren (USS) werden hingegen nicht mehr zurate gezogen.

Gleichzeitig ist das nur kamerabasierte System noch nicht so weit, jede Aufgabe zu übernehmen. So werden die Kameras etwa nicht mehr eingesetzt, um Schilder zu erkennen. Das hatte zur Folge, dass die Verarbeitung von Verkehrszeichen zuletzt gelitten hat.

Diese werden seitdem nämlich über eine Datenbank bezogen, statt in Echtzeit erkannt und verarbeitet zu werden. Dies führt zum Teil zu Verzögerungen und Unstimmigkeiten, sind die übermittelten Daten nicht aktuell oder inkorrekt.

Tesla Software 2023.2 löst nerviges Schilder-Problem – baldiges Release?

Wie Teslamag am Sonntag exklusiv berichtete, arbeitet der US-Autobauer derzeit an einem neuen Software-Update, das dieses Problem lösen soll.

Laut einer in Deutschland entdeckten Software-Versionsnotiz werden nun wieder die Fahrzeugkameras eingesetzt, um Tempolimit-Schilder zu identifizieren, was „die Genauigkeit der Geschwindigkeitsbegrenzungsdaten auf Landstraßen und Autobahnen in ausgewählten Ländern erhöht“.

Bislang befindet sich die neue Software in einer Testphase, bei Erfolg soll sie wohl in ein bis zwei Wochen an die Flotte in Deutschland und wohl auch andere Länder Europas ausgespielt werden.

Was halten Sie von dem geplanten Update? Schreiben Sie uns Ihre Meinung weiter unten in die Kommentare.

Quelle Beitragsbild: Mit freundlicher Genehmigung von Tesla, Inc.

Teslabs Logo weiß
Premium Tesla-Zubehör

Teslabs ist Ihr Shop für hochwertiges Tesla-Zubehör und -Accessoires für noch mehr Fahrfreude und Komfort.

Weil es mehr als nur ein Auto ist.

Werbung

Teslabs-Website

Empfohlen

Neue Beiträge

1 Kommentar

  1. Mich stören vor allem die “Phantombremsungen”, die bevorzugt in Tunneln auftreten und sicherheitsrelevant sind. Mein Vertrauen in den “Autopiloten” geht gegen 0. Was soll der Firlefanz “Schildererkennung”? Bringt die Dinge die wichtig und sicherheitsrelevant sind in Ordnung.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Logo-Header

Der insideTesla-Newsletter

Die interessantesten News und Updates rund um Tesla – direkt in Ihr Postfach.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen.