Besser als Tesla? Reichweitenwunder Mercedes EQS ab 100.000 Euro zu haben

von | 11. August 2021 | Tesla-Konkurrenz, Rund um Tesla | 0 Kommentare

Kampfansage an Tesla: Mercedes-Benz hat die Bestellungen für die elektrische Limousine EQS in Europa gestartet.

Lange wurde spekuliert, wie teuer das sehnlichst erwartete Reichweitenwunder aus dem Hause Mercedes letztlich wird. Nun ist klar, dass das neue Flaggschiff des deutschen Autoherstellers bei 106.374 Euro beginnt.

Mercedes EQS: Reichweitenwunder sogar Tesla überlegen

Der EQS ist eines der am meisten erwarteten Fahrzeuge des Jahres.

Er ist definitiv das neue Flaggschiff unter den Elektrofahrzeugen von Mercedes-Benz. Aufgrund seiner Technologie könnte man ihn auch generell als das neue Flaggschiff der Luxusmarke bezeichnen. Der Mercedes EQS ist mit der neuesten Technologie und allem Drum und Dran ausgestattet.

Vor allem mit der immensen Reichweite beeindruckt das deutsche E-Auto, das damit sogar den stärksten Tesla überbieten kann. Der EQS hat eine Reichweite von 708 Kilometern (WLTP). Das Model S Long Range von Tesla hat dagegen „nur“ eine Reichweite von 652 Kilometern.

Es gibt zwei Hauptvarianten für den EQS: EQS 450+ und EQS 580 4MATIC. Ersterer hat einen einzelnen Heckmotor, während letzterer mit einem zweimotorigen Allradantrieb ausgestattet ist, der eine höhere Leistung ermöglicht.

Die wichtigsten technischen Daten des EQS 450+ (Heckantrieb) im Überblick (via Mercedes):

  • Reichweite: 780 Kilometer
  • Akku: 108 kWh
  • Verbrauch: 19,8–15,8 kWh/100 km, 0 g CO₂/km
  • Leistung: 523 PS
  • Beschleunigung: 6,2 s auf 100 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h

EQS: Ausstattung und Luxus ab 100.000 Euro

Da die Auslieferungen in den kommenden Monaten beginnen werden, hat der deutsche Automobilhersteller jetzt seinen Konfigurator in Europa gestartet und die Preise für alle Varianten bestätigt.

Die Preise beginnen bei 106.374 €, einschließlich 19 % Mehrwertsteuer. Mit einer Vielzahl von Optionen lässt sich dieser Preis schnell in die Höhe treiben. So bietet Mercedes verschiedene Ausstattungspakete, die noch mehr Komfort und Luxus ermöglichen:

  • Advanced-Paket (2082,50 €)
  • Advanced-Plus-Paket (7021 €)
  • Premium-Paket (11.781 €)
  • Premium-Plus-Paket (14.994 €)

Mit dem EQS hat Mercedes eine Elektro-Luxuslimousine vorgestellt, die in der obersten Riege mitspielt. Sowohl der Komfort als auch die technischen Daten des deutschen Autos überzeugen auf den ersten Blick.

Ausliefern will Mercedes den EQS ab September.

Hier erfährst du, wer im Oberklasse-Duell besser abschneidet – Tesla Model S Plaid oder Mercedes EQS?

Quelle Beitragsbild: Mercedes-Benz

Neue Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.